HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Aktuelle Veranstaltungen

Der Gangster und die Nervensäge

Erleben Sie die Komödie von Francis Veber, mit der deutschen Übersetzung von Dieter Hallervorden, am Samstag, 1. Dezember im Theater des Gymnasiums Neustadt.

Eine Komödie mit mit Bürger Lars Dietrich, Sebastian Teichner, David Imper u.a.

Eigentlich ist es ein ganz normaler Arbeitstag für Berufskiller Ralph (Bürger Lars Dietrich): Für seinen neuen Auftrag hat er sich in einem Hotelzimmer direkt gegenüber dem Justizpalast einquartiert, mit idealer Schusslinie, um den Kronzeugen eines brisanten Mafia-Prozesses zu eliminieren... Ralph ist Perfektionist und versteht sein Metier: Diskret auf- und wieder abtauchen. Alles ist präsize geplant. Was kann also noch schief gehen? Nun ja ... eigentlich Alles! Denn im Zimmer nebenan hat sich der Fotograf Pignon einquartiert - mit dem festen Entschluss sich umzubringen. Seine Frau Louise hat ihn für einen Arzt verlassen. Ein letztes Telefonat und der Entschluss ist gefasst: Er wird sich im Hotelzimmer aufhängen. Damit nimmt das Unglück für Berufskiller Ralph seinen Lauf: Lärm, Tumult, ein Wasserrohrbruch, und der mitfühlende Hotelboy will unbedingt die Polizei rufen ...

Je mehr Ralph versucht, die Situation in den Griff zu bekommen, desto mehr läuft alles aus dem Ruder. Denn Zimmernachbar Pignon ist nicht nur ein quengeliger Neurotiker mit nicht enden wollendem Redebedürfnis, sondern auch ein Meister des Unglücks. Und so zieht er einen Schlamassel nach dem nächsten an - und Ralph steckt plötzlich mittendrin. Nun muss er sich mit einer hysterischen Exfrau, ihrem desorientierten Liebhaber, einem bewusstlosen Polizisten und einer unberechenbaren Jalousie herumschlagen. All das bricht ungehemmt über Ralph herein und treibt ihn unaufhaltsam an den Rand des Wahnsinns ...

1970 fand in Paris die Uraufführung unter dem damaligen Titel "DER KONTRAKT" statt. Das Stück wurde ein Welterfolg. Die Verfilmung mit dem Titel "DIE FILZLAUS" mit Lino Ventura und Jacques Brel füllte weltweit ebenso die Kasse wie das einige Jahre später gedrehte Remake "BUDDY BUDDY", in dem Walter Matthau und Jack Lemmon die Hauptrollen spielten. Die Deutschsprachige Erstaufführung fand 1971 in der Komödie am Kürfürstendamm statt und wurde seither von vielen Bühnen in Deutschland nachgespielt. 2005 überarbeitete Francis Veber seine Komödie vollständig.

Seither lief diese Neufassung unter dem Titel "L'EMMERDEUR" fast 1 1/2 Jahre mit Riesenerfolg im Pariser "Théâtre de la Porte St. Martin". Dieter Hallervorden übersetzte die Neufassung ins Deutsche.

Termin(e): 01.12.2018 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
Ort
  • Gaußstraße 14
  • 31535 Neustadt am Rübenberge

Eintritt: ab 20,- € VVK (ab 22,- € AK)
Karten sind in der Vorverkaufsstelle des TKK Neustadt (Marktstraße 5, Neustadt), im Online-Shop www.tkk-neustadt.de, bei der Buchhandlung Biermann (Wunstorfer Straße 4, Neustadt) und in der Tourist-Info Neustadt (Marktstraße 5, Neustadt) erhältlich.




Adresse

  • Gaußstraße 14
  • 31535 Neustadt am Rübenberge