HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Digitale Bühne: Auf den Spuren von May Ayim

Alltagsrassismus und die Kraft des Miteinanders: Schauspiel-Ensemblemitglied Sabrina Ceesay liest Texte der Poetin und afrodeutschen Aktivistin May Ayim.

Frau im Portrait © Dagmar Schultz

Die Poetin und Aktivistin May Ayim

Die Poetin und afrodeutsche Aktivistin May Ayim (1960-1996) gehört zu den Gründungsmitgliedern der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland (ISD). Zusammen mit der ISD initiiert sie Anfang der 1990er Jahre den ersten "Black His*Her*Story Month" in Deutschland und veröffentlicht mit Katharina Oguntoye und Dagmar Schultz den Sammelband Farbe bekennen (Orlanda Verlag), der Perspektiven Afro-deutscher Menschen versammelt.

Die Lebenswirklichkeit als Schwarze Frau

In ihren gegenwartskritischen Gedichten beleuchtet sie ihre Lebenswirklichkeit als Schwarze Frau, benennt den alltäglichen Rassismus und appelliert an die empowernde Kraft des Miteinanders.

Ensemblemitglied Sabrina Ceesay begibt sich auf die Spuren dieser Dichterin und erweckt anlässlich des Hannoverschen Black His*Her*Story Month 2021 die besondere Sprache Ayims zum Leben. 

Die Podcast-Reihe gibt es auch zum Nachhören hier.

Termin(e): 22.02.2021 ab 15:00 Uhr
01.03.2021 ab 15:00 Uhr
Ort

Schauspiel online

  • Prinzenstraße 10
  • 30159 Hannover