HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Eine ganz heiße Nummer

Sex sells: In der Komödie von Andrea Sixt, zu sehen vom 14. bis 16. Februar im Theater am Aegi, gründen drei Frauen vom Dorf eine Telefonsex-Hotline, um ihren Lebensunterhalt zu sichern.

Andrea Sixts Vorlage bietet für die Bühne herrlich komische Szenen und vier wunderbare Frauenrollen. In der Inszenierung von Florian Battermann erlebt das Publikum Frauenpower par excellence mit Franziska Traub und Nicole Belstler-Boettcher in den Hauptrollen. 

Die Handlung

Als der einzige Lebensmittelladen eines kleinen Dörfchens mitten in der Provinz dicht macht, weil die Bewohner lieber bei ALDI im Nachbarort einkaufen gehen, stehen die drei Angestellten Maria, Waltraud und Lena ohne Einkommen da. Als sie dann auch noch die Kündigung des zukunftssichernden Geschäftskredits mit einer Frist von vier Wochen bekommen, bangen die Drei endgültig um ihre Existenz. Doch so unterschiedlich die drei Frauen charakterlich und äußerlich sind, eines haben sie gemeinsam: Aufgeben ist definitiv nicht ihre Sache. Stattdessen  schmieden sie einen Plan: Rettung verspricht die – durch einen obszönen Anruf geborene Schnapsidee – eine Telefonsex-Hotline zu gründen. Mit selbstgedruckten Handzetteln und dem Slogan "Liebesgeflüster – aus unserer Heimat" werben "Maja", "Sarah" und "Lolita", wie sie sich von jetzt an nennen, für ihre ganz heiße Nummer. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten macht die neue Telefonsex-Hotline nicht nur ihren Geldbeutel, sondern auch unzählige Männer im Dorf glücklich… Alles scheint sich zum Guten gewendet zu haben – wäre da nicht die Bürgermeistergattin, die das Trio beschattet.

Termin(e): 14.02.2019 bis 16.02.2019
von 20:00 bis 00:00 Uhr
16.02.2019 ab 16:00 Uhr
Ort

Theater am Aegi

  • Aegidientorplatz 2
  • 30159 Hannover
Preise:
Tickets ab 32, 00 €
Vorverkauf:

Einlass eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.