Bühnen

Heute wieder ein Schelm

Eine Hommage an den unvergessenen Kabarettisten Heinz Erhardt bekommt das Publikum von Jörn Brede im März im Neuen Theater zu sehen.

Jörn Brede in einer Hommage an den Kabarettisten Heinz Erhardt.

Heinz Erhardt ist einzigartig, doch seine Lieder und Texte leben auch ohne ihn. Jörn Brede lässt die Werke des großartigen Künstlers wieder aufleben; Sinniges und Hintersinniges, Ernstes und Urkomisches, denn „Humor ist eigentlich eine ernste Sache…“.

Brede reicht in Mimik, Gestik und vor allem stimmlich ganz dicht ans Original. Den Oberkörper leicht vorgebeugt, eine Schulter hochgezogen, die Arme wild hin und her schlenkernd, der Griff zur Hornbrille und die unnachahmliche Diktion, in der er Erhardts verschraubte Wortspiele und skurrile Verse zum Besten gibt – all das erinnert nicht nur an den Wirtschaftswunderkomiker, man glaubt glatt an eine Inkarnation des 1979 verstorbenen Allroundtalents, eine Art Wiedergänger mit leicht veränderten Ausmaßen, denn von der Statur her ist Brede ihm nun wirklich nicht ähnlich.

Eine weitere Besonderheit dieser Abende: die beliebten Schlager aus den Filmen mit Heinz Erhardt! Charmant-witzige Liebeslieder, Stimmung und Swing der 50er und 60er Jahre, live begleitet von einem Pianisten, versetzen Sie zurück in die Zeit des Wirtschaftswunders und machen jeden dieser Abende zu einem unvergesslichen Erlebnis. Ein „Best of“ mit hohem Unterhaltungswert.

Termine

12.03.2023 ab 19:30 Uhr

Ort

Neues Theater
Georgstraße 54
30159 Hannover

Vorverkauf:

Regulär

26,90 €