HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Im Dorf

Ein junges Paar steht im Zentrum der Geschichte der neuen Inszenierung von werkgruppe2, die am 29. und 30. Oktober auf der Cumberlandschen Bühne zu erleben ist. Sie: Tochter des Besitzers einer Dorfgaststätte. Er: Flüchtling aus Syrien. Der Inhalt basiert auf der echten Geschichte von Beate und Asan, welche die Theatermacher zwei Jahre begleitet haben.

Früher gab es in jedem Dorf eine Gaststätte, heute stehen diese leer oder werden nur noch bei Beerdigungen genutzt. Die neue Inszenierung von werkgruppe2 "Im Dorf" wird in solchen Gaststätten entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze in Niedersachsen und Thüringen gezeigt. Erzählt wird darin die Geschichte von Beate und Asan – ein junges Paar, das die Gruppe zwei Jahre lang begleitet und interviewt hat. Die junge Frau ist Tochter von Besitzern einer Dorfgaststätte und hat sich in Asan, einen minderjährigen syrischen Flüchtling, verliebt. Nun bekommen die beiden ihr erstes Kind und ziehen zusammen in das Heimatdorf der Frau zurück – der junge Mann ist dort 'der erste Ausländer'.

Was passiert, wenn ein junger Geflüchteter auf solch eine Familien- und Dorfgemeinschaft stößt, die sich in ihrer Unterschiedlichkeit und mit ihren Widersprüchen arrangiert hat? Welche Erinnerungen an eigene Nicht-Fluchtgeschichten löst das neue Familienmitglied aus? Welche Fragen von Identität, Gastfreundschaft und Zukunftsglauben werden plötzlich neu gestellt?

Die Beteiligten

Regie: Julia Roesler
Recherche: Julia Roesler und Silke Merzhäuser
Ausstattung: Lea Dietrich
Dramaturgie: Silke Merzhäuser
Mit Elisabeth-Marie Leistikow, Ahmad Kiki, Esra Dalfidan und Uli Genenger

Termin(e): 29.10.2019 
von 19:00 bis 20:40 Uhr
30.10.2019 
von 19:00 bis 20:40 Uhr
Ort

Cumberland

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
Tickets 13,00 €
Vorverkauf: