Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Jugend spielt für Jugend 2018

Die 40. Ausgabe des "Jugend spielt für Jugend"-Festivals steht unter dem Motto "40 ways to make the world more attractive" und findet vom 18. bis 22. Juni auf dem Ballhof statt.

Ein Mädchen und ein Junge machen gemeinsam ein Foto. © Isabel Machado Rios

Die Jugendlichen setzen sich in ihren Stücken mit einem fairen Miteinander auseinander.

Hintergrund zum Festival

Die 40. Ausgabe des Schul- und Jugendamateurtheaterfestivals "Jugend spielt für Jugend" steht unter dem Motto "40 Ways to Make the World More Attractive" und ist international. Neben den Schultheatergruppen der Ernst-Reuter-Schule Pattensen, des Georg-Büchner Gymnasiums, des Hölty-Gymnasiums und der IGS Langenhagen aus der Region Hannover sind Theatergruppen aus Ghana, Lettland, Malawi und der Türkei nach Hannover einladen. Ihre Produktionen zeigen ihre Ideen für ein faires Miteinander in einer friedlichen Welt und setzen sich u.a. kritisch mit Themen wie Ehrlichkeit, Toleranz, Verantwortung und Gerechtigkeit auseinander.

Die Produktionen

Mehrere Kinder und eine Frau © Isabel Machado Rios

Theatergruppen aus der Region Hannover sowie aus Ghana, Lettland, Malawi und der Türkei sind zu Gast in Hannover.

Die Eröffnungsperformance It's in the Blood?! ist ein Gastspiel von Cactus Junges Theater (Münster). Die 18-jährige Gifty Wiafe, eine junge Frau aus Ghana, in Münster lebend, bringt mit Humor, Energie und großer Spielfreude den Perspektivwechsel Ghana/Deutschland, Deutschland/Ghana auf die Bühne. 

Gastgeber der ghanaischen Gruppe Tete Adehyemma ist der Darstellendes Spiel-Kurs der IGS Langenhagen, der für die Produktion In Märchenhaft oder der Aufstand der Stiefmütter probt. Im Stück Action of Trust beschäftigt sich die ghanaische Gruppe mit gegenseitigem Vertrauen als Basis zwischenmenschlicher Beziehung.

Die Frage, wie wir unsere Welt schöner machen können, stellten die Reuterkids aus Pattensen zuallererst sich selbst. Ihre Antworten werden in The Most Beautiful Thing zu sehen sein. Ihre Partnergruppe kommt aus der Türkei und spielt Back to the Beginning.

Das Georg Büchner Gymnasium Seelze beschäftigt sich mit dem Selbstbild im Netz. Take a Look at Yourself heißt ihre Stückentwicklung. Die Performance der Rigaer Gruppe The Pied Piper of Hamelin verbindet Theater mit Streetdance und Poetry.

Das Funk’n Theater vom Höltygymnasium wird sich in A Kind Of Magic: Die Entdeckung der Queerkraft mit Gendergerechtigkeit beschäftigen. Die Produktion aus Blantyre, Malawi heißt Trek. In der Produktion geht es um die Folgen des Klimawandels, die Malawi mehr als andere Länder zu spüren bekommt.

Ergänzt wird das Programm in diesem Jahre durch eine studentische Koproduktion mit dem Titel Traces of Colonialism. Dr. Ole Hruschka, Studiengangsleiter Darstellendes Spiel an der Leibniz Universität Hannover erarbeitet gemeinsam mit Theaterstudierenden aus Ghana innerhalb einer Woche ein Stück. Damit setzen sie den Dialog der Hochschulen, der seit einigen Jahren besteht, fort.

Auch das Yalla-Ensemble des Jungen Schauspiels, ein Ensemble aus jungen Zugewanderten und Einheimischen, das sich seit September 2017 wöchentlich im Ballhof trifft, darf bei diesem internationalen Theatertreffen nicht fehlen.

Das Programm

Montag, 18. Juni

10:00 Uhr: Festivaleröffnung "It's in the Blood?!", Ballhof Eins

13:00 Uhr: "In Märchenhaft oder Der Aufstand der Stiefmütter", Ballhof Zwei

17:30 Uhr: "Action of Trust", Ballhof Eins

19:00 Uhr: "Traces of Colonialism", Ballhof Zwei

21:30 Uhr: Willkommensparty, Ballhof Café

Dienstag, 19. Juni

18:00 Uhr: "The most beautiful thing", Ballhof Zwei

19:30 Uhr: "Back to the Beginning", Ballhof Eins

Mittwoch, 20. Juni

18:00 Uhr: "Take a look at yourself oder Sei doch mal ehrlich", Ballhof Zwei

19:30 Uhr: "Pied Piper of Hamelin", Ballhof Eins

Donnerstag, 21. Juni

18:00 Uhr: "A Kind of Magic: Die Entdeckung der Queerkraft", Ballhof Zwei

19:30 Uhr: "Trek", Ballhof Eins

Freitag, 22. Juni

18:00 Uhr: Yalla-Ensemble "Präsentation von Roula Thoubian und Ensemble", Treffpunkt Ballhof Café, Ballhof Zwei

20:00 Uhr: Abschlusspräsentation "Our ways to make the world more attractive" (während des Festivals im Workshop erarbeitete Szenen der Jugendlichen), Ballhof Eins

Termin(e): 18.06.2018 ab 10:00 Uhr
19.06.2018 
von 18:00 bis 20:30 Uhr
20.06.2018 
von 18:00 bis 20:30 Uhr
21.06.2018 
von 18:00 bis 20:30 Uhr
22.06.2018 
von 18:00 bis 21:00 Uhr
Ort

Ballhof

  • Ballhofplatz
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt ab 10,00 €
Vorverkauf:

Der Veranstaltungsort variiert zwischen Ballhof Eins, Ballhof Zwei und Ballhof Café.