Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Kabale und Liebe

Historischer Polit-Krimi und großes Liebesdrama: Jan Friedrich inszeniert Schillers "Kabale und Liebe" im Ballhof Eins und erzählt von einer Liebe, die zum Scheitern verurteilt ist - für alle ab 15 Jahren.

Eine Frau wird mit einem Lichtschwert bedroht. © Isabel Machado Rios

Das Junge Schauspiel zeigt Schillers Werk "Kabale und Liebe"

Als der 22-jährige Friedrich Schiller die Stadt zum zweiten Mal unerlaubt verlässt, um der Uraufführung seines Erstlingswerkes "Die Räuber" in Mannheim beizuwohnen, wird er vom Herzog prompt unter Arrest gestellt und erhält Schreibverbot.

Doch schon während der Inhaftierung schmiedet er neue Ideen für sein zweites Stück und beginnt nach einer strapaziösen Flucht von Stuttgart nach Thüringen die Arbeit an einem seiner wohl bekanntesten Werke, das später unter dem Titel "Kabale und Liebe" uraufgeführt wird.

Hintergrund

Eine junge Frau sitzt knapp bekleidet auf der Bühne, im Hintergrund hockt ein Mann. © Isabel Machado Rios

Daniel Nerlich, Sophie Krauß in Kabale und Liebe

Die am eigenen Leib erfahrene Fürstenwillkür, die Ungerechtigkeit der herrschenden Ständegesellschaft und die direkten Einflüsse von Shakespeares "Romeo und Julia" und Lessings "Emilia Galotti" verschmelzen zu einem radikalen psychologischen Politthriller, der die faulenden Grundfesten des damaligen Feudalabsolutismus offen anprangert – nur fünf Jahre vor der Französischen Revolution.

Handlung "Kabale und Liebe"

Es ist die Geschichte einer Liebe als Politikum, die sich einerseits gegen die Heuchelei der Machthabenden richtet, andererseits gegen die Stabilisatoren des ausbeuterischen Systems, das duldsam ausharrende Bürgertum. Eine Liebe, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist.

Destruktiv, masochistisch, provokant und jenseits der herrschenden moralischen Vorstellungen. Eine Liebe, die tödlich endet...

Video-Download

Trailer zu Kabale und Liebe

Termin(e): 11.06.2018 
von 19:00 bis 20:55 Uhr
Ort

Ballhof Eins

  • Ballhofplatz
  • 30159 Hannover
Preise:
20,00 €
Vorverkauf: