HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Katzelmacher

Nach dem gleichnamige Originalfilm von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1968: Zwischen dem 24. Oktober und dem 8. November zeigt Holger Warnecke im Gymnasium Limmer eine Inszenierung von "Katzelmacher" mit Schülern und Ehemaligen der Goetheschule sowie Studierenden des Darstellenden Spiels.

Die Geschichte

Das Leben einer Gruppe Jugendlicher dreht sich im Kreis, ein Tag ähnelt dem anderen. Sie trinken, sitzen zusammen, tauschen Gehässigkeiten aus und leben ganz nach ihren eigenen Regeln und Geboten. Das alles ist normal und scheint richtig für sie zu sein, kennen sie es doch nicht anders. Mit dem Erscheinen des "Fremden" ändert sich der Trott und Alltag der Jugendlichen. Es entstehen unausgesprochene Konflikte innerhalb der Gruppe, Emotionen kochen hoch und scheinen schier zu explodieren. Sie wissen: "Es muss wieder eine Ordnung her".

Hintergründe und Inszenierung

Katzelmacher, eine abschätzige Beleidigung für Gastarbeiter, beschäftigt sich mit dem Eigenen und dem Fremden in unserer Stadt. Dabei entsteht eine Geschichte voller Liebe, Hass, Angst, Verzweiflung, aber auch Hoffnung. Das gleichnamige Original ist ein Film von Rainer Werner Fassbinder aus dem Jahr 1968. 

Der Regisseur Holger Warnecke hat mit seinen sechs Protagonisten, alle mit unterschiedlichsten sozialen Hintergründen und unterschiedlich alt, das Stück neuartig und bildgewaltig inszeniert und dazu musikalisch untermalt. Ein Theaterstück, das sich kontrovers mit den Themen Migration und Zuwanderung auseinandersetzt. 

Weitere Vorstellungen

Am 31. Oktober und 1. November gibt es weitere Vorstellungen im Klecks Theater.

Termin(e): 24.10.2019 ab 19:30 Uhr
25.10.2019 ab 19:30 Uhr
26.10.2019 ab 19:30 Uhr
06.11.2019 ab 19:30 Uhr
07.11.2019 ab 19:30 Uhr
08.11.2019 ab 19:30 Uhr
Ort

Goetheschule in Limmer

  • Wunstorfer Straße 14
  • 30453 Hannover
Preise:
Eintritt 5,00 - 6,00 €

Auch zu sehen im Klecks Theater am 31.10. und 01.11.