HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Kolik

Das zeitgenössische Passionsspiel über den Krieg im Kopf ist am 19. Mai in der Orangerie zu sehen.

Im Blitzlichtgewitter der Synapsen orchestriert Kolik die radikale Selbstbefragung eines sterbenden Ichs in den letzten Sekunden eines widersprüchlichen Lebens.

Den apokalyptischen Monolog von Rainald Goetz, von der ZEIT als "Chronist der Gegenwart" bezeichnet, übersetzen die Autoren im Zusammenspiel mit Sarah Maria Sun in ein vielstimmiges Solo für Stimme, Elektronik und ein Instrumentalensemble aus Mitgliedern des Berliner Solistenensemble Kaleidoskop und Gästen. Verzweifelt, grotesk und exzessiv ist die Partie von Sun, einer der charismatischsten Interpretinnen zeitgenössischer Vokalmusik, die zugleich ganz in der musikalisch-theatralen Interaktion mit ihren Mitspielern aufgeht. Dabei entsteht ein eindrucksvolles Gefüge aus Text, Live-Gesang, subtilem Playback, Instrumentalaktionen und Hörspielpassagen, das in einem fragilen, ruinenhaften Bühnenraum dem Sog der vieldeutigen Wortkaskaden nachspürt, den letzten Ordnungsversuchen eines verhärteten und zerrissenen Egos.

Zur Produktion

Regie Benjamin van Bebber
Komposition Jannik Giger
Hörspiel / Elektronik Leo Hofmann
Bühne / Kostüme Lea Burkhalter

Deutsch

Dauer 1h 30min

Hauptveranstaltung: > KunstFestSpiele 2020 - alle Infos
Termin(e): 19.05.2020 
von 19:30 bis 21:00 Uhr
Ort

Orangerie Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 3a
  • 30419 Hannover
Preise:
17 / 19 Euro ggf. zzgl. Gebühren ermäßigt ab 8,50 Euro ggf. zzgl. Gebühren
Vorverkauf: