Bühnen

Marlene Jaschke

Liebenswert-schrullige Kultfigur: Jutta Wübbe alias Marlene Jaschke präsentiert am 17. November im Theater am Aegi ihr neues Programm „Hier bin ich Mensch…“.

Jutta Wübbe ist seit über 30 Jahren als Marlene Jaschke unterwegs.

Der Literaturkreis von Marlene Jaschke hat Großes vor und wagt sich an Goethes „Faust“ heran – eine echte Herausforderung.

Die Rolle? Noch unbekannt!

Welche Rolle die Leiterin, Frau Kohlmetz, für Marlene vorgesehen hat, ist noch nicht raus. Deswegen lernt Marlene vorsorglich alle in Frage kommenden Texte. In ihrer unverwechselbaren Art präsentiert Jutta Wübbe alias Marlene Jaschke ihr neues Programm, „Hier bin ich Mensch…“. Begleitet wird sie von dem Orgelspieler der St. Trinitatisgemeinde, Herrn Griepenstroh.

Von Waltraut, Hannelore und Herrn Tramstedt

Die Figur der Marlene Jaschke entstand 1987 im Rahmen von André Hellers Produktion „Luna Luna“. Frau Jaschke ist eine liebenswert-schrullige Dame, die mit einer gewissen Treuherzigkeit von ihrem Wellensittich Waltraut, ihrer Handtasche, ihrer Freundin Hannelore und dem von ihr begehrten Arbeitskollegen Herrn Tramstedt erzählt. Für ihre Paraderolle wurde die Hamburgerin Jutta Wübbe bereits mit dem Grimme-Preis und dem Deutschen Fernsehpreis geehrt; auch ihre TV-Auftritte, zum Beispiel bei der „Schmidt-Mitternachtsshow“, sind legendär.

Nachholtermin für den 30. Januar 2021 und den 11. Februar 2022. Tickets behalten laut Veranstalter ihre Gültigkeit.

Termine

17.11.2022 ab 20:00 Uhr

Ort

Theater am Aegi
Aegidientorplatz 2
30159 Hannover

Tickets

29,55 bis 39,55 Euro zzgl. Gebühren

Einlass ab 19 Uhr