Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Martin Zingsheim

Der mit Preisen überhäufte Stand-up-Comedian aus Köln übt neuerdings Konsumverzicht. Wie es sich "Aber bitte mit ohne" lebt, erklärt er am 23. Januar im Apollo-Kino.

Ein Mann mit gerunzelter Stirn und einer Hand seitlich am Kopf © Desimos Spezial Club (Quelle)

Ist heutzutage Verzicht der wahre Luxus? Das fragt sich Martin Zingsheim.

Seien wir mal ehrlich: Besitzstreben und Konsumrausch waren gestern. Heute ist doch Verzicht der wahre Luxus. Echte Hobbyasketen verzichten eigentlich auf alles: Fleisch, Laktose, Religion und Überzeugungen. Auch analoge Bücherwände sind nur Staubfänger für Angeber aus dem letzten Jahrtausend. Ebenso wie der Privatbesitz von Autos, Fahrrädern und Partnern. Puristen "sharen" lieber, denn geteiltes Leid ist halbes Leid, und Eigentum verpflichtet ja auch bloß.

Askese – die neue Trendsportart

Martin Zingsheim meint: Man kann trotzdem alles auf der Welt haben. Jedenfalls mit ohne. Zingsheim ist die Jeanne d'Arc der neuen asketischen Trendsportart und hat sich frei gemacht. Von allem. Ein Mann. Ein Mikro. Kein Gedöns, kein Gesang und keine Pyrotechnik. Stattdessen sprachlich brillante Komik und rasante Gags mit kritischer Tiefenschärfe.

Termin(e): 23.01.2018 ab 20:15 Uhr
Ort

Apollo-Kino

  • Limmerstraße 50
  • 30451 Hannover
Preise:
Eintritt 22,00 €
Ermäßigt 19,00 €
Vorverkauf: