HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Master i Margarita

Theater in russischer Sprache: und zwar am 13. März im Pavillon Hannover.

Als Regisseur und Darsteller der Rolle Wolands agiert Sergej Aldonin. In der Rolle von Margarita glänzt die populäre Theater- und Kinoschauspielerin Ekaterina Klimowa.

GITIS-Theater

Als Bühnenstück wurde "Meister und Margarita" in der Werkstatt von Mark Sacharow (GITIS) inszeniert und nach 50 erfolgreichen Aufführungen im GITIS-Theater selbst und auf verschiedenen Theaterfestivals in den Spielplan des Moskauer Stanislawski-Schauspielhauses aufgenommen. Später wurde dieses Stück zu einem der prägendsten Stücke im Spielplan des M.A. Bulgakow-Theaters. Sergej Aldonin ergänzte die Inszenierung mit einigen dem breiten Publikum unbekannten Fragmenten aus dem Romanentwurf.

Es spielen:

Woland 
Sergej Aldonin, russischer Regisseur, Theaterschaffender und Schauspieler. Neben seinen zahlreichen Theaterarbeiten schuf er erfolgreiche TV-Serien wie "Papas Töchter", "Ludmila Gurtschenko" und die Sendung "Gott sei Dank, du bist da!".

Margarita
Ekaterina Klimowa, bekannte Theater- und Filmschauspielerin, die in über 50 Filmen und 15 Repertoirestücken spielte, ihre berühmtesten Rollen sind Alina Doronina ("Die Gewitterpforte"), Krankenschwester Nina Poljakowa ("Wir kommen aus der Zukunft 1, 2"), Natalja Repnina ("Arme Nastja"), Anna Wyrubowa ("Grigorij R."), Hauptmann Alexandra Bachteewa ("Der zweite Atem").

Obdachloser
Philipp Blednyj, der junge Schauspieler wurde dank seiner Rolle (Wenik) in der TV-Serie "Papas Töchter" berühmt, aber auch danach wirkte er mit großem Erfolg an zahlreichen TV- und Filmprojekten mit ("Die Küche", "Hotel Eleon", "Verblendung").

Sowie:

Michail Chimitschew 
("Das Liebesfeuer", "Ludmila Gurtschenko", "Trabantensiedlung")

Michail Gorskij 
(TV-Serie "Soldaten")

Alexej Korjakow 
(TV-Serie "Geschlossene Schule")

Natalja Bulyga 
("Ludmila Gurtschenko", "Das verrückte Jubiläum")

und andere.

Filmartige Inszenierung

Über Aldonin wird gesagt, dass sein Talent sogar den Beigeschmack der Genialität hat. Seine Inszenierung unterscheidet sich von allen anderen Inszenierungen dieses Werkes durch ihre ungewöhnliche Darbietung. Das rasante Tempo, die sich wie im Film wechselnden Bühnenbilder, die farbenfrohe visuelle Form, das originelle Drehbuch und unendlich viele Sondereffekte machen dieses Bühnenstück zu einem der modernsten und angesagtesten theatralischen Projekte Moskaus.

Termin(e): 13.03.2020 ab 19:30 Uhr
Ort

Kulturzentrum Pavillon

  • Lister Meile 4
  • 30161 Hannover
Preise:
VVK 37,00€-67,00€ (zzgl. evlt. Gebühren)
Vorverkauf: