HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Matthias Egersdörfer

Der auch als Chef der Spurensicherung im "Tatort" aus Franken bekannte Nürnberger besucht am 26. September mit seinem schön bösen Kabarettprogramm "Ein Ding der Unmöglichkeit" das TAK.

Ein Mann mit Resthaar und Vollbart in einem Jahrmarkt-Fahrgeschäft © TAK (Quelle)

Matthias Egersdörfer

Matthias Egersdörfers Markenzeichen sind ein breiter Nürnberger Akzent und ein ausgesprochen cholerisches Temperament, dem er auch auf der Bühne freien Lauf lässt. Im Franken-Tatort spielt er seit 2015 den Leiter der Spurensicherung, Michael Schatz. Für seine Kabarettprogramme wurde er bereits mit zahlreichen renommierten Preisen ausgezeichnet – vom Passauer Scharfrichterbeil bis zum Deutschen Kleinkunstpreis.

Egersdörfer über sein neues Programm

Wenn ich als Kind zwei Kugeln Eis mit Sahne, einen Hund oder ein Maschinengewehr haben wollte, pflegte meine Mutter immer zu sagen, dies sei ein Ding der Unmöglichkeit. Dabei erhob sie ihre Arme zum Himmel und versuchte, bestürzt zu schauen. In diesem Augenblick wusste ich, dass nur Sturheit und Gebrüll weiterhelfen konnten, um mein Ziel zu erreichen.

Vor einiger Zeit dachte ich mir: Du müsstest mal wieder ein neues Programm auf die Bühne bringen. Kaum hatte ich zu Ende gedacht, erhob ich die Arme zum Himmel, schaute leicht konsterniert und rief laut: "Das ist ein Ding der Unmöglichkeit." Meine Frau, die auf dem Sofa saß und in den Fernseher schaute, drehte sich zu mir um und sagte: "Genau diese Worte denke ich mir, wenn ich dich gelegentlich ansehe." Und deswegen trägt das neue Programm den Titel: "Ein Ding der Unmöglichkeit".

Termin(e): 26.09.2019 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
Ort

TAK – die Kabarett-Bühne

  • Am Küchengarten 3-5
  • 30449 Hannover
Preise:
25,00 €
ermäßigt 11,50 €

Telefonischer Vorverkauf unter +49 511 445562
Einlass ab 19 Uhr