Bühnen

Miami Punk

Ein schillerndes Miami erleben die Zuschauer vom 26. bis 28. Januar mit Miami Punk im Pavillon Hannover.

Ursachenforschung, Rückzug in die Unzufriedenheit, Aufbruch ins Ungewisse.

Der Atlantik ist verschwunden. Dort, wo bis vor kurzem das Meer vor den Stränden und Häfen Miamis lag, befindet sich heute eine endzeitliche Sandwüste. Vor dieser bedrohlich-surrealen Kulisse bewegen sich die Bewohner durch eine neue Normalität.

Ursachenforschung, Rückzug in die Unzufriedenheit, Aufbruch ins Ungewisse – die Strategien, den veränderten Alltag zu bewältigen, sind vielfältig.

Juan S. Guse zeigt in seinem Roman Miami Punk das Panorama einer dystopischen, entrückten Version unserer Gegenwart zwischen Klimakatastrophe, Informationszeitalter und sozialen Bewegungen.

James & Priscilla stellen in ihrer Inszenierung digitale Bild- und Klangwelten in den analogen Theaterraum. Sie untersuchen den Romantext auf seine zahlreichen Perspektiven, erzählen mit aktuellen Pop-Songs von Einsamkeit und kleinen Utopien, bewegen sich durch bizarre Videospiel-Landschaften und transformieren so eine minimalistische Bühne in ein schillerndes Miami.

Termine

27.01.2023 ab 20:00 bis 21:30 Uhr

28.01.2023 ab 20:00 bis 21:30 Uhr

Ort

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

Vorverkauf

15 € (ermäßigt: 11 €)

Abendkasse

17 € (ermäßigt: 13 €)