HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Premiere: Ich wollt' ein Lied ...

...das Lied, und kann's nicht schreiben. Die literarisch-musikalische Suche von und mit der Schauspielerin Carolin Haupt feiert am 2. Oktober Premiere in Cumberland.

Ein Treppenhaus mit Bar und Bestuhlung. © Schauspiel Hannover (Quelle)

Der Bar-Bereich von Cumberland

2018 steht die Mauer schon so lange nicht mehr, wie sie Deutschland von 1961 bis 1989 teilte. 28 Jahre. Was bleibt.

Ideal und Wirklichkeit

Die Schriftstellerin Christa Wolf und die Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Wegner – zwei Künstlerinnen in der DDR, beide konfrontiert mit den Grenzen der Kunst- und Meinungsfreiheit. Während Christa Wolf in leiser Opposition zwischen den Zeilen unter dem stets wachsamen Auge des Systems arbeiten, publizieren und auftreten konnte, hatte Bettina Wegners unverhohlene Anklage und Dissidenz gegen das System Verhaftung, Auftrittsverbot und Ausbürgerung zur Folge.

Beide Frauen einte der Glaube an eine sozialistische Idee. Die offensichtliche Diskrepanz zwischen Ideal und Wirklichkeit war Motor, Gegenstand und Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Arbeit.

Wie viel Stille verträgt die Opposition, wie viele Konsequenzen die eigene Meinung? Was ist eine Kunst ohne Meinungsfreiheit und die Kunstfreiheit ohne Meinung wert? Diesen Fragen geht Schauspielerin Carolin Haupt in einer literarisch-musikalischen Suche nach.

Termin(e): 02.10.2018 ab 20:00 Uhr
17.10.2018 ab 20:00 Uhr
Ort

Cumberland

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
20,00 - 25,00 €
Vorverkauf: