Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Premiere: Nathan

Oliver Frljić untersucht gemeinsam mit dem Jungen Schauspiel anhand des Stücks "Nathan", was in der heutigen Zeit von dem "Märchen über die Toleranz" übrig geblieben ist. Premiere ist am 2. September im Ballhof Eins.

Ein junger Mann mitten auf einer ebenerdigen Bühne. Er ist von hinten zu sehen und schaut in die voll besetzten Zuschauerreihen. Viele weitere junge Menschen sitzen um ihn herum am Rand. © Schauspiel Hannover

Junges Schauspiel Hannover

Der kroatische Theatermacher Oliver Frljić ist im deutschsprachigen Raum schon öfter durch seine gesellschaftskritischen Stückentwicklungen aufgefallen. Sein nächstes Projekt realisiert er gemeinsam mit dem Jungen Schauspiel und Lessings "Nathan der Weise".

Mahnung zur Toleranz

Der Klassiker des deutschen Theaters, Nathan der Weise, ist als Mahnung zur Toleranz zu verstehen und dabei eine exzellente Vorlage. Frljic will anhand von Motiven aus dem Stück untersuchen, was von diesem "Märchen über die Toleranz" in einer Zeit übrig bleibt, in der "Ideologien der Ungleichwertigkeit" wieder gesellschafts- und debattenfähig geworden sind.

Wie steht es mit der Mission der Aufklärung angesichts von Xenophobie, Homophobie, Rassismus, Antisemitismus? Wie gehen wir um mit der Freiheit der Anderen? Müssen sie die Normen der Mehrheit akzeptieren? Wer ist diese Mehrheit überhaupt? Und ist Protektion in diesem Zusammenhang nicht eine Art positiver Rassismus?

Das Projekt

Gleichzeitig Kritiker und Verfechter der Aufklärung, geht es Frljic darum, eine Botschaft zu vermitteln, ein Ultimatum zu setzen: Das Akzeptieren und Tolerieren von verschiedenen Identitäten ist der Kern unseres Menschseins und nicht verhandelbar!

Termin(e): 02.09.2018 ab 19:30 Uhr
Ort

Ballhof Eins

  • Ballhofplatz
  • 30159 Hannover
Vorverkauf: