HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Schneewittchen

Spieglein, Spieglein an der Wand: Wer ist die Schönste im ganzen Land? In der neuen Spielzeit widmet Jörg Mannes dem Mädchen, dessen Haut so weiß wie Schnee und Lippen so rot wie Blut sind, ein eigenes Tanzstück. Premiere ist am 6. Oktober im Opernhaus.

Zwei Frauen © Gert Weigelt

 Catherine Franco und Lilit Hakobyan

Jeder kennt Schneewittchen – aus Erzählungen oder aus dem Märchenbuch, aus Filmen oder aus Comics. Selbst außerhalb des deutschen Sprachraums ist die schöne Prinzessin keine Unbekannte, auch wenn sie nicht unbedingt denselben Namen trägt. Varianten kommen sogar über Europa hinaus in Afrika, Arabien und Asien vor.

Celebrity ist von Vorteil, findet Jörg Mannes, der Schneewittchen jetzt im Tanz zu neuem Leben erweckt. Wie viele Künstler vor ihm reizt ihn die Überzeitlichkeit des Märchens ebenso wie der Reichtum an Bildern und Aspekten. 

Weiß wie Schnee, rot wie Blut, schwarz wie Ebenholz

Schneewittchen bekommt ihr gutes Aussehen in die Wiege gelegt. Schon mit sieben Jahren ist sie die Schönste im ganzen Land. Das sagt der allwissende Spiegel, den die böse Königin tagtäglich befragt. Ihre Stieftochter als First Beauty. Die Schmach ist nicht hinnehmbar. Weg mit dem Kind, beschließt sie. Aber sie hat die Kleine unterschätzt, die das Mitleid des gedungenen Mörders erweckt. Schneewittchen flieht in den Wald und findet Unterschlupf bei den sieben Zwergen.

Doch: Das Mädchen muss sterben. Und die böse Königin nimmt die Sache selbst in die Hand. Unkenntlich in ihrer Verkleidung macht sie sich auf den Weg, den der Zauberspiegel ihr gewiesen hat. Im Zwergenhaus trifft sie Schneewittchen allein an. Geblendet von den schönen Dingen, die die scheinbar Fremde ihr anbietet, vergisst die Entflohene alle Vorsicht. Aber ihr Glück verlässt sie nicht. Die ersten beiden Versuche ihrer eifersüchtigen Stiefmutter, sie mit einem Gürtel zu strangulieren und mit einem vergifteten Kamm zu töten, misslingen.

Für den dritten Mordversuch greift sie erneut zu Gift. Arglos beißt das Mädchen in den präparierten Apfel und stürzt nieder. Die böse Königin genießt ihren Triumph, endlich wieder die Allerschönste zu sein. Die sieben Zwerge finden Schneewittchen leblos. Voller Trauer legen sie sie in einen gläsernen Sarg. Als ein vorbei reisender Königssohn sie so sieht, entbrennt er vor Liebe. Er will sie immer bei sich haben. Beim Transport in sein Schloss fällt sein kostbarer Schatz zu Boden. Der giftige Apfelbissen springt ihr aus dem Hals, und Schneewittchen erwacht. 

Termin(e): 27.10.2018 ab 19:30 Uhr
30.11.2018 ab 19:30 Uhr
07.12.2018 ab 19:30 Uhr
20.12.2018 ab 19:30 Uhr
Ort

Opernhaus Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt 20,00 - 59,00 €
Ermäßigt 8,00 - 52,00 €
Vorverkauf:

Produktion empfohlen ab Klasse 5.