Bühnen

Tanzperformance: Mary Frankenstein

Eine Tanzperformance über das Menschliche und Monströse von Mónica Garcia Vicente mit 6 Tänzerinnen und Tänzern und einer musikalischen Eigenkomposition gibt es vom 22. bis zum 29. Oktober im Pavillon zu sehen.

Tanzperformance über das Menschliche und Monströse

Das Menschliche und Monströse

Die Tanzperformance „Mary Frankenstein“ ist eine künstlerische Auseinandersetzung mit den vielschichtigen und widersprüchlichen Facetten des Menschlichen und Monströsen. Auf der Folie des Romans „Frankenstein oder Der moderne Prometheus“ von Mary Shelley (1818) begibt sich die Choreographie auf die Suche nach einer Ästhetik und Tanzsprache des Monsters als Schwellenfigur und hinterfragt unsere Konzepte von Normalität und Ordnung, Kultur und Ästhetik, Menschsein und Menschlichkeit.

Die Tanzperformance will auch an die Aufgabe der Kunst erinnern, gerade in "monströsen" Zeiten für Menschlichkeit und Gemeinschaft einzutreten.

Premiere am 22. Oktober

Im Anschluss an die Premiere am 22. Oktober findet ein Nachgespräch mit den Künstlern statt, mit freiem Eintritt für die Gäste.

Termine

22.10.2022 ab 19:00 bis 20:00 Uhr

23.10.2022 ab 19:00 bis 20:00 Uhr

26.10.2022 ab 20:00 bis 21:00 Uhr

27.10.2022 ab 20:00 bis 21:00 Uhr

28.10.2022 ab 20:00 bis 21:00 Uhr

29.10.2022 ab 20:00 bis 21:00 Uhr

Ort

Kulturzentrum Pavillon
Lister Meile 4
30161 Hannover

VVK

21,00€ (ermäßigt: 18,00€) ggf. zzgl. Gebühren

AK

21,00€ (ermäßigt: 18,00€) ggf. zzgl. Gebühren