HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Wiederaufnahme: Die Zauberflöte

Mozarts Oper, in der sich Prinz Tamino und der Vogelfänger auf die Suche nach der Königstochter Pamina begeben, ist nach einer Neuinszenierung von Frank Hilbrich im Opernhaus zu sehen.

Das Jahr 2018 startete mit einer Neuinszenierung Frank Hilbrichs von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "Die Zauberflöte". Der neue 1. Kapellmeister Valtteri Rauhalammi dirigierte seine erste Premiere am 13. Januar 2018.

Handlung "Die Zauberflöte"

Prinz Tamino gerät in die Fänge einer gefährlichen Schlange, fällt relativ unheldenhaft in Ohnmacht und wird von drei mysteriösen Damen gerettet. Doch als Tamino erwacht, ist von ihnen nichts mehr zu sehen. Statt ihrer kommt Papageno des Wegs, dem erfrischend gleichgültig ist, dass Tamino von fürstlichem Geblüt ist. Ebenso wenig geniert er sich, den Sieg über die Schlange für sich in Anspruch zu nehmen – was die drei Damen aus ihrer Deckung lockt.

Empört über die für sich reklamierte Tat wird Papageno die Aufgabe auferlegt gemeinsam mit Tamino die Königstochter Pamina zu retten. Unversehens geraten also der Prinz und der Vogelfänger als ungleiches Duo in ein großes Abenteuer, bei dem sich immer neue Rätsel auftun. Mehr als einmal sind der Prinz und der Vogelfänger bei den Prüfungen des Sarastro dem Tode nahe. 

Schwerwiegende Entscheidungen müssen die Figuren für sich und ihr Leben treffen, während sie zwischen den Polen von Gut und Böse, von Pflichterfüllung und Freiheit hin und her gerissen werden.

Inszenierung

Mozarts und Schikaneders Oper ist eine umfassende Mischung musikalischer Stile – vom volksliedhaften Ton des Papageno hin zur virtuosen Koloraturarie der Königin der Nacht, von den sakralen Chorklängen der Anhänger Sarastros zu den innig-puren Melodien der Arien Paminas.

Gleichzeitig schwebt das Werk zwischen Kasperletheater und Zauberoper, zwischen Maschinenoper und rührendem Volkstheater, zwischen Märchen, Mythos und moralisch geprägtem Mysterienspiel.

Nach "Lot" inszeniert der Theater- und Opernregisseur Frank Hilbrich "Die Zauberflöte" für die Staatsoper Hannover neu.

Termin(e): 20.09.2018 
von 19:30 bis 22:40 Uhr
22.09.2018 
von 19:30 bis 22:40 Uhr
29.09.2018 
von 19:30 bis 22:40 Uhr
09.10.2018 
von 19:30 bis 22:40 Uhr
12.10.2018 bis 19.10.2018
mittwochs  freitags 
von 19:30 bis 22:40 Uhr
Ort

Staatsoper Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
24,00 - 79,45 €
Vorverkauf:

Produktion empfohlen ab Klasse 4.