Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

August 2017
8.2017
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Top-Services

Ratgeber

Zuletzt aktualisiert:

Bühnen

Wiederaufnahme: Don Carlo

Harte Zeiten für Gefühle: Giuseppe Verdis Oper, in der Inszenierung von Christof Nel, wird wieder im Opernhaus aufgeführt.

Eine Szene aus der Oper "Don Carlo". © Jörg Landsberg

In Giuseppe Verdis Oper "Don Carlo" wird das Spanien unter Philipp II. zum Sinnbild eines totalitären Staates – private Gefühle haben hier keinerlei Chance auf Entfaltung.

Inhalt 

In dieser Oper von 1867 geht es um Macht, politisches Kalkül, um Liebe, Eifersucht und die Sehnsucht nach Freiheit. Dabei fungiert das Spanien unter Philipp II. als Sinnbild eines totalitären Staates, die Inquisition wird zum Urbild eines Systems der Spitzel und Denunzianten. Private Gefühle haben in dieser Ordnung keinerlei Chance auf Entfaltung, sondern werden rücksichtslos politischen Interessen untergeordnet.

Freiheit, Liebe und Vertrauen

So sind Verdis Hauptfiguren zwar zu großen Gefühlen und Sehnsüchten fähig, können sie aber nur zulassen, wenn Sie unbeobachtet sind. Don Carlo träumt von einer utopischen Liebe zu Elisabeth, Posa träumt von der Freiheit Flanderns – und selbst der scheinbar gefühllos agierende König Philipp sehnt sich nachts, allein und unbeobachtet, nach Liebe und menschlicher Wärme.

Hintergrund

Gerade die in den Jahren 1882 bis 1884 entstandene, in Mailand uraufgeführte vieraktige Fassung des "Don Carlo" betont die klaustrophobische Ausweglosigkeit des gesichtslosen Machtapparates. Die Oper beginnt und endet im Kloster von San Yuste am Grab Karls V., Carlos Großvater. Und auch die Musik kehrt am Ende der Oper zurück zum Beginn.

Premiere der Inszenierung war am 15. Dezember 2007.

Termin(e): 28.01.2018 
von 18:30 bis 21:45 Uhr
31.01.2018 
von 19:30 bis 22:45 Uhr
09.02.2018 
von 19:30 bis 22:45 Uhr
18.02.2018 
von 16:00 bis 19:15 Uhr
Ort

Staatsoper Hannover

  • Opernplatz 1
  • 30159 Hannover
Preise:
Preiskategorie A 55,80 €
Preiskategorie B 53,60 €
Preiskategorie C 49,20 €
Preiskategorie D 45,90 €
Preiskategorie E 40,40 €
Preiskategorie F 36,00 €
Preiskategorie G 24,00 €
Vorverkauf:

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.