HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Bürger-Service

Mobil mit Hund in Bus und Bahn

Um Fahrgästen mit Hunden Sicherheit und Routine für die Fahrt mit Bus und Bahn zu vermitteln, bietet die Üstra ab dem 21. März Trainings für Hundehalter an.

Die Fahrkarte für den Vierbeiner

Wird ein Hund in einem verschlossenen Behältnis in Handgepäckgröße transportiert braucht er keine eigene Fahrkarte. Größere Hunde benötigen eine Einzelkarte Kind oder eine Tageskarte Kind, beide Karten gelten im gesamten GVH Gebiet (Zonen ABC). Wer regelmäßig mit seinem Hund fährt, kann eine übertragbare Monatskarte für Zone B oder C nutzen, unabhängig von der oder den befahrenen Tarifzonen. Die Mitnahme eines Hundes statt einer Person bei der Tageskarte Gruppe oder im Rahmen der Mitnahmeregelung zur Monatskarte ist möglich. Mehr Infos auf uestra.de.

Während der Fahrt

Der Hund muss immer angeleint sein. Hunde, die Fahrgäste gefährden können, müssen zusätzlich einen Maulkorb tragen. Außerdem dürfen Hunde nicht auf den Sitzplätzen Platz nehmen. Es muss auch an die Sicherheit der anderen Fahrgäste gedacht werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, bei der Fahrt im Bus und in der Stadtbahn ständig auf den vierbeinigen Freund zu achten und diesen auch nicht frei laufen zu lassen. Die Hundemitnahme in den Bussen und Stadtbahnen der Üstra erfolgt immer auf eigenes Risiko.

Die Sicherheit geht vor

Tipps zur sicheren Hundemitnahme in Bus und Bahn von der Hundeschule Dr. Sandra Bruns:

  • Den Hund neben sich an kurzer Leine führen, sodass er nicht vorspringt oder zurückhängt.
  • Für den sicheren Einstieg die Trittstufen belasten oder die Lichtschranken auslösen, damit der Hund vor dem Halter die Bahn betreten kann.
  • Einen komfortablen Platz suchen, den Hund auf dem Boden zwischen den Beinen einparken oder unter der Sitzbank Platz nehmen lassen.
  • Den Einstieg, Ausstieg und das Fahren mit Bus und Bahn üben und damit zur entspannten Routine für Hund und Halter werden lassen.

Das Training für Hundebesitzer

Die Üstra bietet in Zusammenarbeit mit der Hundeschule Dr. Sandra Bruns ein Training für Hundebesitzer an. Bei diesen Terminen werden das sichere Ein- und Aussteigen in Bus und Stadtbahn geübt. Auch eine kurze Fahrt mit dem TW 3000 steht auf dem Plan, damit man sich zukünftig auf eine angenehme und stressfreie Fahrt mit dem vierbeinigen Freund freuen können. Die Termine und alle Infos können auf uestra.de eingesehen werden.

Unser Training für Hundebesitzer 2020

Voraussetzung für die Teilnahme am Training ist eine gute Sozialverträglichkeit des Hundes und ein Mindestalter von 6 Monaten. Pro Hund fällt eine Teilnahmegebühr in Höhe von 20,00 € an. Mit diesem Beitrag wird die Tierrettung der Feuerwehr Hannover unterstützt.

Die Teilnahme kann nur mit vorheriger Anmeldung auf uestra.de erfolgen.

Die Termine finden in Zusammenarbeit mit der Hundeschule Dr. Sandra Bruns statt.

Termin(e): 21.03.2020 
von 11:00 bis 13:00 Uhr
13.06.2020 
von 11:00 bis 13:00 Uhr
29.08.2020 
von 11:00 bis 13:00 Uhr
07.11.2020 
von 11:00 bis 13:00 Uhr
Ort

Messe/Nord Endhaltestelle Linie 8

  • Europaplatz
  • 30521 Hannover
Preise:
Teilnahmegebühr 20,00€ pro Hund

Je Termin stehen 20 Plätze zur Verfügung, damit Hund und Mensch individuell betreut werden können.
Treffpunkt: Üstra Haltestelle Messe/Nord.