HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Texte Töne Sensationen - eine musikalische Lesebühne

© Isabelle Hannemann

City of Music

Texte, Töne, Sensationen – eine musikalische Lesebühne

Hannovers musikalische Lesebühne geht am 6. September in die dritte Runde. Seit März initiiert ein Team aus Hannovers Kreativszene im Béi Chéz Heinz Hannover eine musikalische Lesebühne, ein Meet and Greet mit der Poesie, ein musikalisches Oktett, das sich durch längst vergessene Platten wühlt, Konzerte seziert und fühlbar macht, was Backstage so schief geht.

"Über Musik schreiben ist wie zu Architektur tanzen." (unbekannt)

Seit März initiiert ein Team aus AutorInnen, HörspielmacherInnen, Musikfreaks und MusikerInnen aus Hannovers Kreativszene im Béi Chéz Heinz Hannover eine musikalische Lesebühne, ein Meet and Greet mit der Poesie, ein musikalisches Oktett, das sich durch längst vergessene Platten wühlt, Konzerte seziert und fühlbar macht, was Backstage so schief geht. 90 Minuten Taktgefühl, Geschichten von Musikfans für Musikfans. Präsentiert von einem Ensemble rund um Christian Friedrich Sölter, Isabelle Hannemann, Jens Ihnen, Jean Coppong, Mirco Buchwitz, Peter Märtens, Oliver Rieche und Rikje Stanze.

Die Autoren und Autorinnen, Hörspielmachern, Musikfreaks, Musikern und Musikeriinnen von Texte, Töne, Sensationen haben sich für September das Thema "babe" vorgenommen und werden diesen poetischen Textbaustein zu der Ehre verhelfen, die ihm gebührt. Hier kommen auch Menschen ohne jedes Taktgefühl auf ihre Kosten.

"Das ist kein Test, das ist Rock `n Roll." 

(Adrian Cronauer, AFN) 

Weitere Informationen gibt es auf Facebook, Instagram und im Béi Chéz Heinz.

 #textetoenesensationen #literaturunplugged

  

Termin(e): 01.11.2018 
von 20:00 bis 22:00 Uhr
Ort

Béi Chéz Heinz

  • Liepmannstraße 7B
  • 30453 Hannover
Preise:
Abendkasse 09,00 €
Ermäßigt 07,00 €

Donnerstag, 06. September 2018, 20 Uhr

Donnerstag, 01. November 2018, 20 Uhr