HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Am 19. August steht Garbsen wieder ganz im Zeichen der "Kultour". Verschiedene Gastgeber aus den Garbsener Stadtteilen laden dazu ein, lokale und überregionale Künstlerinnen und Künstler, die ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm präsentieren, zu genießen

Kultour 2018

Endlich ist es wieder soweit: Am Sonntag, 19. August, steht die dritte Auflage der Garbsener KULTOUR an. An acht Orten im Stadtgebiet wird von 12 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt ein üppiges Programm geboten, das sich aus Musik, Kleinkunst, Comedy und Artistik zusammensetzt. 16 lokale und überregionale Künstler sind beteiligt. Die Besucher können sich eine Tour ganz nach ihrem Geschmack zusammenstellen. Unbedingt einplanen sollte man den Besuch von mindestens einem grünen Kleinod.

Von den insgesamt acht Veranstaltungsorten liegen drei im Gartenbereich: Neben dem Bioland-Hof Wieding in Horst sind Blumen Weber in Berenbostel und Meissner Gartengestaltung zwischen Frielingen und Horst dabei. Von 12 bis 18 Uhr gibt es zu jeder vollen Stunde 30-minütige Bühnenbeiträge an den einzelnen Veranstaltungsorten, jeweils begleitet von kulinarischen Genüssen und Kunstausstellungen.

Auf ihrem Bioland-Hof in Horst bewirtet Familie Wieding ihre Gäste mit Mini-Bratkartoffeln aus eigener Ernte, Selbstgebackenem aus der Biobäckerei sowie Kaffee und Kuchen. Das Bühnenprogramm verspricht dank Heinz Gröning jede Menge Spaß. Der Kabarettist und selbsternannte König der deutschen Sprachakrobatik tritt um 12, 13 und 14 Uhr auf. Im Anschluss sorgen Felice und Cortes Young für so manche Überraschung. Bei den musikalischen-artistischen Auftritten der beiden Berliner Künstler geschieht viel, das das Publikum nicht erwartet. Sie bitten um 15, 16 und 17 Uhr zur Bühne. Parallel gibt es auf dem Hof eine Auswahl aus Caleb Munemos Skulpturensammlung „Hinterlassene Spuren“ zu sehen. Die Shona-Skulpturen aus Halbedelsteinen sind nach der Hauptbevölkerungsgruppe Zimbabwes benannt.

Ein weiterer idyllischer Veranstaltungsort ist das Betriebsgelände von Meißner Gartengestaltung. Besucher können auf ihrem Rundgang durch die 15.000 Quadratmeter große Ausstellung in den 13 Schaugärten jede Menge entdecken. Das Trio Filou sorgt um 12, 13 und 14 Uhr für eine französisch angehauchte musikalische Brise. Zum Repertoire der Band gehören aber auch Jazz-Standards, Bossa, Tango, Swing und internationale Schlager der Fünfziger- und Sechzigerjahre. Später am Nachmittag steht der Berliner Produzent J. T. Hermann junior auf der Bühne. Mit Röhrenverstärker und Fender Stratocoaster spielt und singt er den Blues, unterstützt von dem Blues-Traveller Hobo, der bereits bei der Blues Matinee begeisterte und mit seiner Mundharmonika für rauen Blues-Sound sorgt. Die beiden treten um 15, 16 und 17 Uhr auf. Natürlich ist auch bei Meißner für das leibliche Wohl gesorgt. Neben Pasta gibt es Kaffee und Kuchen.

Als Konzertlocation bewährt hat sich das Gewächshaus von Blumen Weber in Berenbostel. In den erweiterten und renovierten Räumen der Traditionsgärtnerei erwartet die Gäste ein gelungenes Ensemble aus Pflanzen, Raumgestaltung, Musik und Kunst. Dieses Jahr mit einem Hauch von 1001 Nacht. Malerei und Linolschnitte von Martina Heger laden in orientalischem Ambiente zum Staunen ein. Orientalische Spezialitäten sorgen für Gaumenfreuden. Für so manchen Lacher wird Peter Shub sorgen. Der amerikanische Clown, der bereits mit dem Circus Roncalli und dem Cirque du Soleil auf Tour war, lädt für 12, 13 und 14 Uhr zum Amüsieren ein. Danach steht die Band Tone Fish auf der Bühne. Die Vier bringen ein irisch-keltisches Programm zu Gehör und bieten um 15, 16 und 17 Uhr eine Achterbahnfahrt durch alle Genres.

Die Stadtfeuerwehr Garbsen bietet bei der KULTOUR auch in diesem Jahr einen Shuttle-Service an. Besucher können damit unter anderem zwischen dem Bioland-Hof und dem Meyenfelder Dorfplatz oder zwischen Blumen Weber und der Galerie Passion for Blue in Stelingen pendeln.

Detaillierte Informationen zum Fahrplan sowie zu den acht Veranstaltungsorten Kulturhaus Kalle in Havelse, Galerie Hesse in Altgarbsen, dem Pfarrgarten Schloß Ricklingen, dem Atelier Passion for Blue in Stelingen, dem Atelier GRi/ der Alten Schule am Dorfplatz in Meyenfeld, dem Bioland-Hof Wieding in Horst, Meißner Gartengestaltung in Horst/Frielingen und dem Gewächshaus Blumen Weber in Berenbostel gibt es im Veranstaltungsheft, das ab sofort bei den Gastgebern, in städtischen Einrichtungen und im Kulturbüro zu haben ist. Auf www.garbsen.de ist es online abrufbar.

Termin(e): 19.08.2018 
von 12:00 bis 18:00 Uhr
Ort

Rathaus Garbsen

  • Rathausplatz 1
  • 30823 Garbsen
Preise:
Eintritt frei

Detaillierte Informationen zum Shuttle-Service und den Programmpunkten gibt es auf www.garbsen.de