HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kinder & Jugendliche

Kinderliteraturfestival Salto Wortale

"Mensch, Tiere! Von Freunden, Helfern und Störenfrieden" lautet das Motto des Kinderliteraturfestivals Salto Wortale, das vom 25. bis 28. Mai neben dem Neuen Rathaus seine Zelte aufschlägt. 1.200 Schulkinder der Klassenstufen eins bis fünf können sich an vier Festivaltagen über den Weg der Poesie und Literatur mit dem Thema auseinandersetzen. In mehr als 50 Workshops zahlreicher hannoverscher Partner-Institutionen begegnen sie Hunden, Wölfen, Eulen, Bibern, Füchsen, Bären und vielen anderen Tieren. Einigen davon im Festivalzentrum.

Ein Junge sitzt auf einem Stapel Bücher an einer Treppe, neben ihm sitzt auf einer Kiste ein Hund © LHH

Der 9-jährige Jan mit Hündin Coco

Als interdisziplinäres, bundesweit einzigartiges Angebot der Leseförderung stellt "Salto Wortale" die Inhalte von Geschichten in den Mittelpunkt. Wie die aktuelle PISA-Studie zeigt, können 20 Prozent der Fünfzehnjährigen nicht sinnerfassend lesen. Dabei ist sinnerfassendes Lesen Schlüsselkompetenz und Grundvoraussetzung für die gesellschaftliche Teilhabe. Es fördert so wichtige Fähigkeiten wie Empathie, Vorstellungsvermögen und selbständiges Denken. "Mit unserem Angebot wollen wir jedes Kind individuell erreichen und über seine eigenen Interessen für die ausgewählten Geschichten und das Lesen begeistern. Tiere spielen im Leben aller Kinder eine Rolle und haben vielerlei Funktionen: Als Haustiere sind sie Alltagsbegleiter oder beste Freunde. Als Nutztiere erfüllen sie wichtige Aufgaben. Tiere in freier Wildbahn faszinieren, können aber auch Angst einflößen. 'Salto Wortale' verbindet die Literatur mit der Alltagswelt der Kinder und macht sie über neue Zugänge lebendig und erfahrbar", sagen die Festivalleiterinnen Nina Weger und Julia Kronberg.

Musikalische Lesung zum Festivalstart: Der Kuckuck schlägt die Trommel gut

Eröffnet wird das Festival am 25. Mai mit einer musikalischen Lesung von Studierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in Kooperation mit der Chopin-Gesellschaft Hannover. Auf dem Programm stehen witzige Tiergedichte von Georg Christian Dieffenbach bis Joachim Ringelnatz und "Der Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saëns.

Die drei Hauptfestivaltage für 3. bis 5. Klassen beginnen mit einer Lesung im Zirkuszelt für 270 Kinder. Im Anschluss schlagen knapp 20 Workshops eine Brücke von der ausgewählten Literatur zu Naturwissenschaft, Biologie, Umweltschutz, Tiermedizin, Kunst, Fotografie, Musik, Theater, Politik, Geschichte und vielem mehr. Jedes Kind wählt per Stimmabgabe selbst, in welchem Workshop es das Thema der vorgelesenen Geschichte vertiefen will.

Das Programm der Hauptfestivaltage

  • 26. Mai für 3. Klassen: Helfer auf vier Pfoten – Im Anschluss an eine Lesung aus "5 Hunde im Gepäck" von Eva Ibbotson mit Autorin und Übersetzerin Sabine Ludwig erforschen Drittklässler*innen, wie Hund und Mensch zusammenleben und wo sie sogar zusammenarbeiten: Polizeihunde, die Leben retten, Blindenhunde als Alltagsbegleiter, Therapiehunde, die gesund machen, Huskies, Bernhardiner und Jagdhunde sind in ihrer Funktion als Helfer auf dem Festivalgelände im Einsatz. Die Kinder erforschen ihre Eigenschaften und entdecken Lern-, Trainings- und Arbeitsmethoden. Auch Tierschutz und Tiermedizin sind ein Thema.
  • 27. Mai für 4. Klassen: Geheimnisse aus dem Wald – Ausgehend von der Geschichte "Das Wunder der wilden Insel" des amerikanischen Kinderbuchautors Peter Brown tauchen Viertklässler*innen mit den Stimmen der Schauspieler Philippe Goos und Lisa Spickschen in die Geheimnisse des Waldes ein und entdecken die Lebensweise von Füchsen, Bibern, Wildkatzen, Hasen, Rehen und Eulen. Sie erforschen, wie sich die Tiere den Lebensraum teilen, weshalb der Wald für unser Klima so wichtig ist und wie sich Förster*innen um seinen Erhalt kümmern.
  • 28. Mai für 5. Klassen: Der Wolf – Rückkehr eines Raubtiers – Ob und für wen das Aufeinandertreffen von Mensch und Wolf gefährlich ist und wie wir mit dem neuen/alten Nachbarn umgehen, erkunden Fünftklässler*innen in Workshops zum Wolf und seiner Lebensweise. Andrea Paluch liest aus ihrem gemeinsam mit Robert Habeck veröffentlichten Kinderbuch "Ruf der Wölfe". Die Schulkinder finden im Anschluss heraus, wo in Niedersachsen Wölfe leben und welche Schutzrechte sie haben. Es geht um den Wolf als beliebtes Markenzeichen und Logo, als Märchenfigur oder Mythos.

Nachhaltige Leseförderung über Zusammenarbeit mit Partnerschulen

Den Festivalbesuch für Schulkinder nachhaltig zu gestalten und die von ihnen aufgenommenen Impulse in den Unterricht zu integrieren, ist den Veranstalter*innen von "Salto Wortale" ein Hauptanliegen. Neu ist in diesem Jahr die Zusammenarbeit mit den Partnerschulen Grundschule Wettbergen, Gymnasium Limmer und IGS Nienburg. Sie erhalten nach dem Festival nicht nur die Salto-Wortale-Bücherkisten mit Literatur zu den Workshops und dem jeweiligen Tagesthema. Salto Wortale unterstützt Lehrkräfte auch mit Material und Konzepten für die Nachbereitung des Festivals. Schulen, die am Festival teilnehmen und sich ebenfalls für das Angebot interessieren, erhalten über info@saltowortale-hannover.de weitere Informationen.

Kooperationen und Workshop-Partner*innen

Neben den hannoverschen Einrichtungen, die "Salto Wortale" auch in diesem Jahr mit Workshops unterstützen, sind der Friedrich-Bödecker-Kreis Niedersachsen und die Landeshauptstadt Hannover wichtige Kooperationspartner*innen. Franziska Schmidt, Fachleitung kulturelle Kinder- und Jugendbildung der Landeshauptstadt Hannover: "Kunst und Kultur erweitern den Horizont, bieten Orientierung und eröffnen Wege. Sie halten ein breites Spektrum an Herangehensweisen bei der Aneignung der Welt bereit und machen es möglich, das Leben auf vielfältige Weise zu gestalten. Kunst und Kultur werfen Fragen auf und bringen Ideen zu unserer Zukunft hervor. Die wichtigsten Partner*innen in der kulturellen Kinder- und Jugendbildung sind deswegen Künstler*innen und Kulturschaffende. Salto Wortale schafft es, mit der Verknüpfung von Lesungen und interdisziplinären Workshops Kinder bei ihren Interessen abzuholen und Türen zur kulturellen Teilhabe zu öffnen."

  • Workshop-Partner*innen 2020:
    Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Landeshauptstadt Hannover, B&B. Markenagentur, Deutscher Blindenführhundehalterverein, Diensthundeführerstaffel der Polizeidirektion Hannover, Erlebnis-Zoo Hannover, Haus der Jugend, Herrenhäuser Gärten, Thorsten Hirschfeld (Fotograf), Nikola Huppertz (Autorin), Huskyhof Ridderade, Institut für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung – Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Jagdgebrauchshundeverein Hannover-Celle e.V., Mirjam Jasper (Amtstierärztin), Kinder- und Jugendchor der Marktkirche Hannover, Klosterkammerforstbetrieb, Steven Markusfeld (Theatermacher), Medizinische Hochschule Hannover, Mobile Kunstwerkstatt, Museum August Kestner, NABU Laatzen e.V., NABU Wedemark e.V., NAJU Niedersachsen e.V., Rettungshundestaffel Hannover – Die Johanniter, Schulbiologiezentrum Hannover, Sarah Schwarz (Artistin), Ingrid Sissung (Autorin und Illustratorin), Sprengel Museum Hannover, St. Bernhards-Klub e.V. von 1891, Alternativer Wolf- und Bärenpark, Villa Seligmann, Waldpädagogikzentrum Wisentgehege, Waldstation Eilenriede, Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst

Anmeldung für Schulklassen

Lehrkräfte können sich mit ihren Schulklassen bis zum 13. März unter folgendem Link anmelden: www.saltowortale-hannover.de/anmeldung. Bei Fragen zur Anmeldung sind Svenja Dunkel und Sophia Bizer über anmeldung@saltowortale-hannover.de oder Tel. 0175 1507062 zu erreichen.

"Salto Wortale" mit startsocial-Stipendium ausgezeichnet

"Salto Wortale" ist eine von 100 ausgewählten Initiativen in Deutschland, die für 2019/2020 das renommierte startsocial-Stipendium gewonnen haben. Der startsocial-Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und hat das Ziel, soziales und ehrenamtliches Engagement in Deutschland zu stärken. Die Themen, denen sich die geförderten Initiativen widmen, reichen vom Einsatz für mehr soziale Gerechtigkeit bis zu Bildung, Inklusion und Integration.

"Salto Wortale – Kinderliteraturfestival im Zirkuszelt" wird vom Förderverein Kinderzirkus Giovanni e.V. und dem Kinderzirkus Giovanni in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover (Kulturelle Kinder- und Jugendbildung der Stadtteilkultur), dem Friedrich-Bödecker-Kreis und Bethel – Birkenhof Berufsbildungszentrum veranstaltet.

Mehr als 20 hannoversche Einrichtungen und Institutionen unterstützen das Projekt, darunter die Üstra, der Erlebnis-Zoo Hannover, die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, der NABU, die Naturschutzjugend Niedersachsen, die Waldstation Eilenriede, das Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüro der Landeshauptstadt Hannover, die Herrenhäuser Gärten, das Sprengel Museum Hannover, die Villa Seligmann, die Marktkirche Hannover und die Johanniter.

Gefördert durch: Landeshauptstadt Hannover, VHV Stiftung, VGH-Stiftung, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Region Hannover, HannoverStiftung, CULT Stiftung, Rotary Club Hannover Leineschloss.

Termin(e): 25.05.2020 ab 08:45 Uhr
26.05.2020 ab 08:15 Uhr
27.05.2020 ab 08:15 Uhr
28.05.2020 ab 08:15 Uhr
Ort

Zirkuszelt am Trammplatz

  • Friedrichswall 23
  • 30159 Hannover

Das Festivalzentrum befindet sich im Zirkuszelt des Kinderzirkus Giovanni direkt neben dem Neuen Rathaus (Wiese zur NORD/LB), Trammplatz 2, 30159 Hannover.