HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Shaheen Dill-Riaz, Bangladesch/Deutschland 2019, 96 Minuten, bengalisches Original mit deutschen Untertiteln

Im Bild zu sehen sind zwei alte Männer aus Bangladesch, die auf einen Bambusfloß rauchen. © Mayalok

Szene aus Bamboo Stories

Man weiß um die Armut in Südostasien. Besonders Bangladesch verbindet man mit dem ständigen Kampf gegen Elend und zerfallenden Strukturen. Doch wie sieht das eigentlich genau aus?

„Bamboo Stories“ gibt einen Einblick in das Leben von Holzfällern in den Bambuswäldern des Nordostens Bangladeschs. Neben den atemberaubenden Panoramen der sich schlängelnden Flüsse und grünen Waldteppiche, die nie zu Enden scheinen, bekommt man eine Ahnung von den Verhältnissen, in denen diese Menschen leben. Harte, endlose Arbeit, Gefahren aus der Natur, Korruption und Piraterie müssen jeden Tag aufs Neue bewältigt werden und dennoch kaum genug um die Familie zu ernähren. Obwohl sich das Armutslos der Bambusfäller schon über Generationen vererbt, hofft man auf ein besseres Leben für die Kinder. Doch kann das in dieser Welt möglich sein? Joris Coerdt

Termin(e): 19.12.2019 ab 18:00 Uhr
20.12.2019 ab 18:00 Uhr
21.12.2019 ab 18:00 Uhr
22.12.2019 ab 18:00 Uhr
23.12.2019 ab 16:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.