Kino-Events

Jimi Hendrix: Film und Konzert

Den 80. Geburtstag der Gitarren-Legende feiert das Kino im Sprengel mit einem langer Jimi-Hendrix-Abend mit Film und Konzert der Wizzards Of Lozz.

Filmszene mit Jimi Hendrix

Film „Jimi Hendrix“
von Joe Boyd/John Head/Gary Weis, USA 1973, 101 min., engl. OF, digital Mit Jimi Hendrix, Pete Townsend, Eric Clapton. Little Richard, Lou Reed, Germaine Greer u.a.

Gerade hat man Ausschnitte gesehen, in denen Hendrix auf der Festivalbühne von Monterey erst mit dem Verstärkerturm kopuliert und dann seine Gitarre verbrennt. Auf die Frage, ob das nicht einfach Gimmicks seien, meint er ironisch: „Ah, die Gimmickfrage! Ist zur Zeit nicht die ganze Welt ein Gimmick? Der Krieg? Die Napalmbomben? Die brennenden Menschen im TV? Benutzen wir Gimmicks? Auf jeden Fall.“ Im Film sieht man, wie über die Jahre Auftreten und Sound an Sicherheit und Charisma gewinnen, einmal wird schön plakativ vom schwarz-weißen deutschen Beatclub 1967 zum Isle Of Wight-Festival von 1970 geschnitten. Der Film lässt Zeitgenossen zu Wort kommen, Freunde und Freundinnen, Hendrix’ Vater, den Major von Hendrix’ Armyband; dazu Kollegen wie den ehrfürchtigen Pete Townsend, die coolen Lou Reed und Mick Jagger, und den hysterischen Little Richard: „Er hatte keine Angst freaky zu sein – genau wie ich!“ Einige Interviewte wirken heiter bedröhnt. Eric Clapton erzählt bewundernd vom ersten Konzerteindruck, wobei man feststellt, dass er und Hendrix jenseits der Bühne fast gleichermaßen scheu und zurückhaltend wirken. Eine wirklich dichte Erzählung wird daraus nicht. 
Aber zwischen den tollen Livebildern und den bedröhnten Hippies, Homies und Rockern entsteht plastisch das Bild eines Künstlers, der künstlerisch entschlossen, vom Ruhm recht unbeeindruckt, von den Ansprüchen der Firmen und Fans überfordert war. Und der Film weist für die Zeit etwas überraschend darauf hin, dass sich Hendrix seiner verspiegelten Position als schwarzer Künstler im weißen Rock auch politisch bewusst schien.

Wizzards Of Lozz – Konzertbeginn ca. 22 Uhr

Aus der Smaragdstadt deiner Träume kommen die Wizzards of Lozz und fliegen mit Dir durch luzide Sphären! Sei bereit für eine Dröhnung aus mysteriösen Gitarrensounds und brachialen Funk-Riffs mit Stoner-Attitüde. Die Zutaten: Man nehme eine kräftige Dosis Jimi Hendrix Experience, vermenge diese mit einer Prise Nirvana und setze ein wenig Cream als Sahnehäubchen obendrauf – et voilà: fertig ist das musikalische Gebräu der Wizzards Of Lozz. Diese Band wird sowohl dein Bewusstsein als auch deinen Körper gehörig durchrütteln, und wenn Du nicht aufpasst, findest Du Dich konvulsivisch zuckend auf der Tanzfläche wieder.

Wizzards of Lozz

Termine

01.10.2022 ab 20:00 Uhr

Ort

Kino im Sprengel
Klaus-Müller-Kilian-Weg 2
30167 Hannover

Film und Konzert

8 €

Ermäßigt

5 €

Einzelveranstaltung

5 €

Ermäßigt

2,50 €