HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Kino-Events

Raphaël Marionneau: Le Cinéma Abstrait

Wie Babylon Berlin in "echt" im Apollokino: Am 20. Februar gibt Raphaël Marionneau mit seinem DJ-Set dem Stummfilmklassiker "Berlin, die Sinfonie der Großstadt" von Walther Ruttmann einen neuen musikalischen Rahmen.

Häuserfassade © Apollokino (Quelle)

Eine Zeitreise ins Berlin der 1920er Jahre

Im Februar ist DJ Raphaël Marionneau wieder im Apollo zu Gast und lädt das Publikum ein, mit ihm gemeinsam einen Abend lang ins Berlin der 1920er Jahre abzutauchen.

Über den Film 

Walther Ruttmanns Montagefilm "Berlin, die Sinfonie der Großstadt" (1927) ist eine faszinierende Zeitreise ins Berlin der späten 1920er Jahre. Gedreht "on location" von Straßen, Plätzen und Bahnhöfen der deutschen Hauptstadt entsteht ein Kaleidoskop damaliger Alltagswirklichkeit, zugleich bildet der Film das pulsierende Treiben einer Millionenmetropole ab – zwischen Morgendämmerung und Nachtleben. 24 Stunden im Leben Berlins. Die Aufnahmen wurden zum Teil mit einer in einer Litfaßsäule versteckten Kamera gemacht.

Der Soundtrack

Den durch den Schnitt vorgegebene Rhythmus des Films greift Raphaël Marionneau mit einer packenden Klang-Collage auf und erzeugt ein optisch-akustisches Gesamtkunstwerk.

Termin(e): 20.02.2019 ab 20:15 Uhr
Ort

Apollokino

  • Limmerstraße 50
  • 30451 Hannover
Preise:
15 Euro ermäßigt 12 Euro

Filmdaten: D 1927 / D 2013, R: Walther Ruttmann, Länge: 74 Min., FSK: ab 12