HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Denken ohne Geländer

Musikalische Lesung zum 45. Todestag von Hannah Arendt: Marie Dettmer liest mit musikalischer Begleitung von Eliah Sakakushev-von Bismarck, Cello, am 3. Dezember in der Villa Seligmann.

Am Marktplatz in Hannover-Linden ist am Haus Nr. 2 eine Tafel angebracht, auf der folgendes zu lesen ist: "Hier wurde am 14.10.1906 die deutsch-jüdische Historikerin und politische Philosophin Hannah Arendt geboren. Vor dem Nationalsozialismus flüchtete sie 1933 aus Deutschland. Ihr wissenschaftliches Werk ist den Ursprüngen von totaler Herrschaft und Antisemitismus gewidmet. Sie starb am 04.12.1975 in New York." Heute gilt Arendt als wichtige Philosophin des 20. Jahrhunderts, die sich dem humanistischen und freiheitlichen Denken verpflichtet fühlte.

Denken ohne Geländer. Das ist es in der Tat, was ich zu tun versuche.

Die literarische Komponistin und Rezitatorin Marie Dettmer liest unter dem Titel "Denken ohne Geländer. Das ist es in der Tat, was ich zu tun versuche." Biografisches sowie aus Interviews und anderen Publikationen Hannah Arendts am 3. Dezember in der Villa Seligmann. Musikalisch umrahmt wird sie dabei von Eliah Sakakushev-von Bismarck am Cello.

Interpreten

Marie Dettmer, Lesung
Eliah Sakakushev-von Bismarck, Cello

Termin(e): 03.12.2020 ab 19:00 Uhr
Ort

Villa Seligmann

  • Hohenzollernstraße 39
  • 30161 Hannover
Preise:
Große Halle 26,00 € (ermäßigt 22,00 €)
Salon 18,00 € (ermäßigt 8,00 €)
zzgl. VVK-Gebühren
Vorverkauf: