HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Fagottkonzert mit Malte Refardt

Neuer Veranstaltungsort: Das Konzert mit der Uraufführung eines Werkes von Jan Müller-Wieland und Bruckners 7. Sinfonie mit der Radiophilharmonie Hannover am 20. Februar ist vom Großen Sendesaal des NDR in den Kuppelsaal des Hannover Congress Centrums verlegt worden.

Ein Highlight der Sinfoniekonzerte der NDR Radiophilharmonie in der laufenden Spielzeit ist die Uraufführung des Fagottkonzerts von einem der bekanntesten Komponisten der deutschen Neue-Musik-Szene: Jan Müller-Wieland. Mit Malte Refardt, viele Jahre Solofagottist der NDR Radiophilharmonie, und Andrew Manze wird das Werk von den beiden Widmungsträgern persönlich aus der Taufe gehoben. Anton Bruckners 7. Sinfonie, das Werk mit dem dem zum Zeitpunkt der Uraufführung bereits sechzigjährigem der endgültige Durchbruch als Komponist gelang, komplettiert das Programm des Konzerts am 20. Februar.

Geänderter Veranstaltungsort

Wegen Verzögerung der Arbeiten zur Bühnenerneuerung im Großen Sendesaal findet das Konzert nicht im Großen Sendesaal des NDR Funkhauses am Maschsee statt. Neuer Veranstaltungsort ist der Kuppelsaal im Hannover Congress Centrum.

Jan Müller-Wieland

Müller-Wieland, 1966 in Hamburg geboren, zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen deutschen Komponisten. Besonders seine Bühnenwerke nach Texten von Peter Weiss, Oscar Wilde, Goethe und Heine sorgten für Furore. Auch in Hannover stand er mehrfach auf dem Programm, hier vor allem mit Kammermusik. Für einen der daran Beteiligten, den ehemaligen Solo-Fagottisten der NDR Radiophilharmonie, Malte Refardt, schrieb er nun „Gottesspur“, ein Konzert für Fagott bzw. Kontrafagott, Elektronik und Orchester. Der Titel des Stücks erklärt sich aus dem unverwechselbaren Klang des Instruments, der etwas Klagendes, Verzweifeltes, manchmal aber auch Komisch-Groteskes hat: „ein Rufen in der Wüste, einsame, innere Laute“ (Müller-Wieland). Musikalischer Kern des Konzerts ist ein Bach-Zitat, die Sarabande aus der Cello-Suite Nr. 5, die in Dialog mit Walgesängen tritt.

Anton Bruckner

Nach Gottesspuren in der Musik suchte vor allem ein Komponist: Anton Bruckner. Von ihm ist im Kuppelsaal die Sinfonie Nr. 7 zu hören – nicht nur eines der bekanntesten Werke aus Bruckners sinfonischem Kosmos, sondern auch eines der wenigen, das von Beginn an ungeteilten Beifall fand. 

Malte Refhardt

Der Fagottist Malte Refardt wechselte 2018 als Vollzeit-Professor an die Folkwang Universität der Künste nach Essen, nachdem er über 16 Jahre lang Solofagottist der NDR Radiophilharmonie war.

Auftakt mit Edelmann & Cello

Eine Stunde vor Konzertbeginn führt Christian Edelmann, Cellist der NDR Radiophilharmonie, in das Programm ein.

Programm

Jan Müller-Wieland
"Gottesspur" für Fagott/ Kontrafagott, Elektronik und großes Orchester (Uraufführung)
Vorspiel – Morgentanz – Walzer – Teufelstanz – Solo – Traumbild – Scherzo – Marsch – Walgesang – Nachspiel

Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Besetzung

NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze, Dirigent
Malte Refardt, Fagott

Termin(e): 20.02.2020 ab 20:00 Uhr
Ort

Hannover Congress Centrum

  • Theodor-Heuss-Platz 1
  • 30175 Hannover
Preise:
49,00 €
38,00 €
31,00 €
22,00 €
Hörplatz 7,00 €
alle Preise zzgl. VVK-Gebühr
Vorverkauf:

Die Eintrittskarten gelten drei Stunden vor Konzertbeginn bis Betriebsschluss als Fahrschein im gesamten Tarifgebiet des Großraum-Verkehr Hannover (GVH).

Wichtiger Hinweis des Veranstalters:
Konzerttickets, die nicht als Teil des Abos "Ring C" erworben wurden, müssen im NDR Ticketshop umgetauscht werden.
NDR Ticketshop
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover
E-Mail: ticketshop.hannover@ndr.de
Tel. +49 511 - 27 78 98 99 (Mo bis Fr 9 - 17 Uhr)