HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Hannoversche Orchestervereinigung

© Hannoversche Orchestervereinigung

Konzerte

Hannoversche Orchestervereinigung

Schuberts "Unvollendete" und Werke von Strauss, Tschaikowsky und Vasks stehen auf dem Programm des Konzerts am 16. November in der Markuskirche.

Unter der Leitung von Martin Lill spielt die Hannoversche Orchesterverenigung Franz Schuberts Sinfonie in h-Moll, die sogenannte "Unvollendete", am 16. November in der Markuskirche in der Nähe des Lister Platzes. Daneben erklingen Richard Strauss Bläserserenade Es-Dur, die Streicherserenade op. 48 von Pjotr Tschaikowsky sowie die Musica Dolorosa des zeitgenössischen lettischen Komponisten Pēteris Vasks.

Hannoversche Orchestervereinigung

Heute blickt die Hannoversche Orchestervereinigung auf über 140 Jahre Musikgeschichte zurück und repräsentiert eines der traditionsreichsten Musikensembles im norddeutschen Raum. Die Wurzeln des Orchesters reichen bis in das Jahr 1874 zurück. In Hannover hat sie schon lange einen festen Platz im Kulturleben gefunden. Seit Ende 2010 steht die Hannoversche Orchestervereinigung unter der Leitung von Martin Lill. Neben unseren regulären sinfonischen Konzerten begleiten wir Chöre, junge Solisten (Konzertexamen, Preisträger von "Jugend musiziert") und treten in unregelmäßiger Folge mit Kinderkonzerten und Projektkonzerten, sowie in kammermusikalischen Besetzungen an die Öffentlichkeit.

Programm

Richard Strauss
Bläserserenade Es-Dur, op. 7

Pjotr Tschaikowsky
Streicherserenade C-Dur, op. 48

Pēteris Vasks
Musica Dolorosa

Franz Schubert
Sinfonie h-Moll "Unvollendete"

Termin(e): 16.11.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Markuskirche

  • An der Markuskirche 2
  • 30163 Hannover
Vorverkauf: