Konzerte

Bach meets Gershwin

Charlotte Jonen, Violine, und Mikhail Mordvinov, Piano, stellen die Werke ganz unterschiedlicher Komponisten vom Barock bis zum Jazz einander gegenüber im Konzert am 23. Oktober in der Nordstädter Rampe.

Charlotte Jonen

Was passiert, wenn der jazzigen Ton George Gershwins auf die klaren Strukturen der Musik Johann Sebastian Bachs oder der leidenschaftliche Tango Argentino auf das Werk Ludwig van Beethovens trifft, können Besucher des Konzerts am 23. Oktober in der Rampe erleben.

Barock bis Jazz

Die Berliner Musiker Charlotte Jonen, Violine, und Mikhail Mordvinov, Klavier, stellen dabei in einem außergewöhnlichen Programm die Werke ganz unterschiedlicher Komponisten vom Barock bis zum Jazz gegenüber und spüren den Kontrasten und Gemeinsamkeiten in ihrer Musik nach. So widmen sie sich den spanischen Rhythmen Camille Saint-Saens ebenso wie den romantischen Kompositionen Tschaikowskys oder den Préludes von Shostakovitch.

Charlotte Jonen

Charlotte Jonen ist eine Violinistin aus Berlin und konzertiert regelmäßig als Solistin im In- und Ausland. 2018 gab sie ihr Debut in der Berliner Philharmonie mit dem Violinkonzert von Ludwig van Beethoven. Konzertreisen führten sie bereits auf die Bühnen der Kölner Philharmonie, der Tonhalle Düsseldorf, der Laieszhalle Hamburg und der Shanghai Concert Hall. Kürzlich gewann sie den 1. Preis und Sonderpreis beim X. International Competition of Music AMIGDALA. Von der Presse wird ihr Spiel als "technisch brillant und ausdrucksstark" gefeiert.

Mikhail Mordvinov

Mikhail Mordvinov – 1977 in Moskau geboren – zählt zu den bedeutendsten russischen Pianisten seiner Generation. Nach zahlreichen Erfolgen bei internationalen Wettbewerben konzertiert er heute weltweit als Solist, Kammermusiker und Liedpianist. Mordvinov trat u.a. in der Philharmonie Berlin, dem Gasteig in München, der Minneapolis Orchestra Hall, der Minato Mirai Hall Yokohama sowie im Konservatorium und in der Philharmonie Moskaus auf. Mikhail Mordvinov hat u.a. Werke von Schubert, Rachmaninow, Rameau, Mozart, Beethoven, Chopin, Skrjabin sowie Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ aufgenommen und höchstes Lob für seine Einspielungen erhalten. Zudem hat er mehrere Werke des in Berlin lebenden Komponisten Chris Newman uraufgeführt und aufgenommen.

Termine

23.10.2022 ab 18:00 Uhr

Ort

Rampe
Gerhardtstraße 3
30167 Hannover

15,00 €

ermäßigt

10,00 €

Tickets gibt es an der Abendkasse. Reservierungen sind möglich unter: management@charlotte-jonen.com.
Einlass ist ab 17:30 Uhr.