Konzerte

Berlioz Symphonie fantastique

Die NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Lionel Bringuier spielt Musik französischer Komponisten am 9. und 10. Februar im Großen Sendesaal des NDR.

NDR Radiophilharmonie

Ohne Ausnahmekünstler wie Hector Berlioz und Francis Poulenc wäre die französische Musikszene wahrscheinlich nur halb so spannend. Zwei ihrer bedeutendsten Werke bringt der Dirigent Lionel Bringuier zusammen mit der EuropaChorAkademie und der NDR Radiophilharmonie in den Konzerten am 9. und 10. Februar im Großen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses am Maschsee zu Gehör. Mit dabei ist außerdem die Sopranistin Christina Landshamer.

Francis Poulenc

Der tiefgläubige, von Selbstzweifeln geplagte Komponist - das ist nur die eine von Poulencs biografischen Seiten. Auf der anderen stehen die Provokationen und anarchischen Experimente des jungen Künstlers im Stil der "Groupe des Six". Und auch wenn beim späteren Poulenc eindeutig die Religiosität überwiegt, ist sie doch alles andere als abstrakt oder abgehoben. 1950 komponierte er zum Gedenken an einen verstorbenen Freund sein "Stabat Mater". Aus dem mittelalterlichen Stabat-Mater-Gedicht macht Poulenc eine packende musikdramatische Inszenierung, kontrastiert große Gestik mit innigen Momenten. Im klanglichen Mittelpunkt steht dabei der Chor, der in allen Sätzen des Werkes präsent ist.

Hector Berlioz

Auch Berlioz lässt es in seiner Symphonie fantastique an Drastik keineswegs fehlen: Liebeswahn, Drogenrausch, Hinrichtung und Hexensabbat - ganz zu schweigen von dem amourösen Skandal, den der Komponist rund um die Uraufführung 1830 inszenierte. Dass dieses Werk zu einem Meilenstein der Musikgeschichte wurde, beruht jedoch allein auf seinen künstlerischen Qualitäten: dem Denken in Bildern, formalen Innovationen und einem bahnbrechend neuen Umgang mit den Orchesterinstrumenten.

Ein Wiedersehen mit Lionel Bringuier und Christina Landshamer

Am Pult der NDR Radiophilharmonie steht mit Lionel Bringuier ein alter Bekannter - wobei "alt" für den immer noch jugendlich wirkenden Franzosen, Jahrgang 1986, natürlich ein fragwürdiges Attribut ist. Andererseits kann Bringuier auf eine bereits zwei Jahrzehnte währende Dirigentenkarriere zurückblicken, die ihn unter anderem nach Los Angeles, Paris sowie als Chef des Tonhalle-Orchesters nach Zürich führte. Auch Christina Landshamer war schon mehrfach Gast bei der NDR Radiophilharmonie - eine Künstlerin, die stilistische Wandelbarkeit mit einer unnachahmlichen Bühnenpräsenz verbindet.

Programm

Francis Poulenc
"Stabat Mater" für Sopran, Chor und Orchester FP 148

Hector Berlioz
Symphonie fantastique op. 14 "Episode aus dem Leben eines Künstlers"

Besetzung

Lionel Bringuier Dirigent
Christina Landshamer Sopran
EuropaChorAkademie Görlitz
NDR Radiophilharmonie

Termine

09.02.2023 ab 20:00 Uhr

10.02.2023 ab 20:00 Uhr

Ort

NDR, Großer Sendesaal
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover

53,00 €

44.00 €

35,00 €

26,00 €

12,00 €

alle Preise zzgl. VVK-Gebühr