Konzerte

Brahms Doppelkonzert

Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández spielen Brahms Konzert für Violine, Violoncello und Orchester und werden begleitet vom London Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Edward Gardner am 11. November im Hannover Kongress Centrum.

Anne-Sophie Mutter

Es kommt einem musikalischen Gipfeltreffen gleich, wenn sich das London Philharmonic Orchestra, Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández unter der Leitung von Edward Gardner auf der Kuppelsaalbühne treffen. Mutter und Ferrández sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Team, gehört er doch zu "Mutter’s Virtuosi", dem Kreis der von ihr geförderten hochtalentierten Nachwuchsmusiker:innen, mit denen sie gerne auf Tournee geht. Inzwischen ist der spanische Cellist ein gefragter Solist, er hat den Sprung auf die großen Bühnen geschafft, sich über seine YouTube-Präsenz international einen Namen gemacht und zahlreiche Preise gewonnen. Wenn Mutter und Ferrández nun im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrums das Doppelkonzert von Johannes Brahms interpretieren, ist dies die perfekte Gelegenheit, sich von ihrer Musikalität und Virtuosität berauschen zu lassen, sich dem großen Orchesterklang hinzugeben und für einen Moment den Alltag zu vergessen.

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy
"Das Märchen von der schönen Melusine" Konzertouvertüre op. 32

Johannes Brahms
Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102

Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Interpreten

Anne-Sophie Mutter, Violine
Pablo Ferrández, Violoncello
London Philharmonic Orchestra
Edward Gardner, Leitung

Termine

12.11.2022 ab 19:30 Uhr

Ort

Hannover Congress Centrum
Theodor-Heuss-Platz 1
30175 Hannover