HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Cleaning Each Other

Das Trio mit dem kuriosen Namen lädt bei der "Seitwärts Avantgarde Session" am 18. September im Kulturpalast Linden zu einer Reise in bizarre, aber natürlich klingende Klangwelten ein.

Die Musiker des Trios Cleaning Each Other kommen aus den Musikszenen von Berlin und Amsterdam und beschäftigen sich mit dem Spannungsfeld zwischen freier Improvisation, minimalistischer Komposition, Jazz und elektronischer Musik.

Immer neue Klangfacetten

Was ein Kaleidoskop mit Licht macht, das machen Cleaning Each Other mit Klang. Harmonien, Rhythmen und Texturen werden aufgelöst und in verschiedenster Form wieder zusammengesetzt, wobei stetig neue Facetten der Musik an das Licht kommen. Das Trio klingt bizarr, aber doch vollkommen natürlich, da es sowohl die Ordnung als auch das Chaos des Lebens widerspiegelt.

Die Besetzung

Rieko Okuda ist eine in Berlin lebende Pianistin, gebürtig aus Japan. Während ihres Jazz Studiums in den USA entdeckte sie ihr Interesse für improvisierte Musik. Sie trat unter anderem mit Marshall Allen, Elliot Levin und Tristan Honsinger. 
Der deutschstämmige Bassist Jonathan Nagel studierte unter anderem am Konservatorium Amsterdam. Nagel hat bereits mit international anerkannten Improvisationspezialisten wie Axel Dörner,Tristan Honsinger, Michael Moore, Simon Rose oder Vincent von Schlippenbach. Er lebt in Berlin und Amsterdam. 
Drummer Chris Hill wuchs in Boston auf. Das musikalische Wunderkind beherrschte Schlagzeug, Bass, Keyboard, Horn, Gitarre und Komposition, bevor er legal Auto fahren durfte. Bekannt wurde Hill durch seine Arbeit mit der Jazz-Rock-Band Free Spirits an der Seite von Larry Coryell, Jim Pepper, Columbus "Chip" Baker und Bob Moses.

Termin(e): 18.09.2019 ab 21:30 Uhr
Ort

Kulturpalast Linden e.V.

  • Deisterstraße 24
  • 30449 Hannover

Eintritt frei(willig)