HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

ClickClickDecker mit neuem Album

Eine experimentelle Mixtur aus Indie-Folk-Rock und Kammerspiel-Pop:Am 15. März tritt die deutschsprachige Band im LUX auf.

Wild-experimentierte musikalische Mischung

Die deutschsprachige Band ClickClickDecker präsentiert ihr neues und damit sechstes Album "Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten". Das Repertoire der drei Musiker umfasst Fuzz-Bass, Zirkus-Orgeln und simpel gehaltene Akustikgitarre mit Gesang. 

Entstanden ist die Platte in einer ehemaligen Dorfschule in Nordfriesland und (Heim-)Studios in Hamburg und Berlin, wo auch schon der Vorgänger "Ich glaub Dir gar nichts und irgendwie doch alles" produziert wurde. Die besondere Aufnahmesituation wird zum Bestandteil der Komposition auch auf ihrem sechsten Album. Der Song "Mandelika" eröffnet die Platte mit dem Klacken eines Schalters und dem Atmen einer Orgel, bevor ein vor Spielfreude überbordendes Orchester aus Harmonium, Drums, Gitarren und brutzelnden Effektgeräten einsetzt.

Oliver Stangl betont: "Es hat natürlich unheimlich Spaß gemacht, diesen Lärm zu veranstalten. Und dann am Ende noch so eine strahlende Gitarre drüber zu legen."

Ein liebevolles Ganzes

Kevin Hamann, Oliver Stangl und Sebastian Cleemann, der nach vielen Jahren als Freund, Begleiter und Live-Schlagzeuger nun auch bei den Aufnahmen dabei war, haben mit "Am Arsch der kleinen Aufmerksamkeiten" an Stelle von einzelnen, im Vordergrund stehenden Stücken ein liebevoll Ganzes arrangiert. Mal subtil-subversive, mal exzessiv-durchdrehende Intros, Outros und Zwischenspiele tragen einen durch die Platte. Hamann verarbeitet in den Texten Dahingesagtes, Aufgeschnapptes und Profanes mit den großen Fragen, die er sich stellt.

Termin(e): 15.03.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Lux

  • Schwarzer Bär 2
  • 30449 Hannover
Preise:
22,55 €
Vorverkauf:

Einlass: 19:00 Uhr