HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Ees: Der beste Kwaito-Künstler Afrikas

Will die Kwaito-Musik in die Welt tragen: Ees kommt am 21. Oktober mit seiner Game-Changer-Tour ins Lux.

Mann © Alexander Heinrichs

Kwaito und Afro-Pop mit dem X-Factor Sieger Ees

Als Nachfahre deutscher Auswanderer in Namibia geboren und aufgewachsen, zog es Ees 2004 nach Deutschland, um seinen musikalischen Horizont zu erweitern. 

Ees hat dennoch nie seine Wurzeln aus den Augen verloren, was sich in seinen Lyrics, welche durch die unterschiedlichen sprachlichen Einflüsse des Deutschen, Englischen und Afrikaans geprägt werden, widerspiegelt.

Ees – in Afrika bereits ein Star

Er vereint stolz die angesagten Musikgenres Kwaito und Afro-Pop und beherrscht darüber hinaus den House, Reggae und Hip-Hop spielend, was ihn in Afrika bereits zum Star machte.

So konnte er beispielsweise den MTV Africa Music Award und den MTV Listeners Choice Award gewinnen, wurde zum besten Kwaito Künstler Afrikas bei den Channel-O-Awards 2012 gekürt und erhielt den "afrikanischen Grammy" für das beste Album bei den Kora Awards 2016.

Youtube-Kanal über Reisen durch Afrika und Europa

Mit seinen 13 Alben und einem etablierten Musik-Label (Yes-Ja Music) steht er offen zu seinen Ambitionen, sich im Musik-Business einen Namen zu machen und dabei die Kwaito-Musik in die Welt zu tragen.

Darüber hinaus genießt sein Youtube-Kanal, auf welchem er seine Zuschauer auf seine Reisen durch Afrika und Europa mitnimmt, große Beliebtheit.

X-Factor: "Try, Try, Try" gewinnt

2018 begeisterte er sowohl die Zuschauer als auch die Jury der Castingshow X-Factor und ging samt seiner Yes-Ja-Band mit der Single "Try, Try, Try" als Sieger der Staffel hervor.

Über Kwaito

Die südafrikanische Musikszene beziehungsweise Stilrichtung entstand in den 1990er Jahren und ist vor allem bei schwarzen Jugendlichen populär.

Die Musik basiert auf verlangsamten House-Beats und -Akkorden, dazu kommt ein Gesang oder Sprechgesang meist in Zulu, Sotho oder anderen Sprachen und Soziolekten. 

Termin(e): 31.10.2020 ab 20:00 Uhr
Ort

Lux

  • Schwarzer Bär 2
  • 30449 Hannover
Preise:
19,95 € ggf. zzgl. Gebühren
Vorverkauf:

Einlass: 19 Uhr