HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Endanger, Massiv In Mensch und Loewenhertz

Electro- und Future-Pop: In der Subkultur sorgen am 7. Dezember drei Bands für Stimmung.

Zwei Männer © Kate Cymmer

Endanger

Endanger

Das Musikprojekt von Rouven Walterowicz und Marc Pollmann ist in der Welt des Electro-Pop zu Hause. 1998 gegründet, brachten die sympathischen Niedersachsen in ihrer über 20-jährigen Bandgeschichte bisher fünf Alben und sechs Singles heraus. Songs wie "Fool", "Give Me A Reason" und "I Count On You" sind mittlerweile echte Szene-Klassiker. Aber Rouven und Marc beschränken sich nicht nur auf englische Lyrik, sondern haben seit jeher auch viele Titel mit deutschen Texten im Gepäck, etwa "Spürst Du‘s nicht?!" oder "Die Show muss weitergehen". Alle Songs zeichnen sich durch einen ausgeprägten Hang zu großen Melodien aus, meist clubtauglich instrumentiert, aber auch träumerisch und nachdenklich. Auf der Bühne servieren Endanger stets ein ausgewogenes Programm aus ihrem gesamten Repertoire.

Massiv In Mensch

1996 wurde das Projekt Massiv In Mensch von Daniel Logemann und Mirco Osterthun offiziell gegründet. Die Texte sind oftmals auf Deutsch und man erkennt häufig eine humorvolle, selbstironische Ader, die einerseits polarisiert, andererseits Abwechslung in der sogenannten "schwarzen Szene" bietet. Mit Songs wie "Offensivschock", "Mein letztes Bonbon" oder "Supermassive Gravity" sind der Band Szenehits gelungen. Das musikalische Spektrum von Massiv In Mensch ist breit gefächert. So war das Debütalbum "Belastendes Material" (2000) noch sehr von der Electronic Body Music geprägt, die Musik in den Folgejahren aber eher im Bereich Techno und Trance anzusiedeln. 2017 erschien das letzte Studioalbum "Am Port der guten Hoffnung", das Platz 3 in den DAC-Albumcharts erreichte.

Loewenhertz

Mit Loewenhertz aus Augsburg geht eine neue grenzüberschreitende Pop-Formation an den Start. Loewenhertz spielt mit allen Elementen der elektronischen Pop-Musik, fast zeitlos anmutende Elektro-Musik mit deutsch- und englischsprachigen Texten. Die Musik kommt mit großer Leichtigkeit und Prägnanz daher und lässt dem Zuhörer noch seinen eigenen Raum.

Termin(e): 07.12.2019 ab 20:30 Uhr
Ort

Subkultur

  • Engelbosteler Damm 87
  • 30167 Hannover
Preise:
Vorverkauf 17,00 €

Einlass ab 20:00 Uhr