Konzerte

Feinkost-Lampe-Konzert mit Lisa Morgenstern

Die Sängerin und Komponistin gibt am 28. Mai auf der Probenbühne im Großen Garten ein Konzert.

Lisa Morgenstern

Ausgehend von der klassischen Musik, die der jungen deutsch-bulgarischen Komponistin, Sängerin und Pianistin in die Wiege gelegt wurde, entwickelte sie schon mit ihrem Debütalbum ihre eigene, sehr spezielle musikalische Klangfarbe.  Ihr zweites Album Chameleon führt ihre tief emotionale, expressive und komplex-verschachtelte Art Stücke zu erschaffen fort, die oft nur splitterweise Songs entsprechen, sich teils zu lichternden Arien empor schwingen, zu düster-barocken Synthieflächen hinabsteigen oder zwischen dramatischen Poesiemonologen und elfenhaften Sirenensphären wechseln. Lisa malt starke Akzentklänge, tüncht Stimmungen in Sounds, drosselt Lautverläufe mit Brüchen oder aquarelliert Tonstärken ineinander  um dann mit feinstem Federstrich aus diesen Schichten Melodiereinheit an die Oberfläche perlen zu lassen. Jede ihrer Kompositionen birgt Überraschungen, Abwege und Irrlichter und lädt ein, sich genussvoll in geheimnisvolle Abgründe ziehen zu lassen.

Warm-up 19 Uhr mit Wandkontakt

Wandkontakt schwelgen seit vielen Jahren in der  unbeschreiblichen Vielfalt von Musik und Klangkunst über alle Epochen und Kontinente hinweg. Besonders verliebt sind in grenzgängerische Experimente, Randgruppeninstrumente, soundbastelnden Nerdismus, DIY-Kreativität und kleine Labels. In ihren Sets malen sie zum Ort und den auftretenden Künstler*innen passende musikalische Stimmungen in denen sich orchestrale, elektronische, cineastische, minimalistische, zeitgenössische wie barocke, verspielte wie pompöse Klänge zu einem wundersam intensiven Raum im Inneren verbinden.