HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Herrenhausen Barock

Geschwinde, ihr wirbelnden Winde

Bach spricht für sich: Er widerlegt den Vorwurf, seine Musik sei zu komplex und schwierig.

Kammerorchester für Alte Musik © Nico Herzog

Kammerorchester für Alte Musik der HMTMH

Mit seinem Dramma per musica „Geschwinde, ihr wirbelnden Winde“ bezieht Bach Stellung in eigener Sache. Immer wieder wurde er angegriffen, weil seine Musik zu komplex und schwierig sei, die Ausführenden und die Hörer überfordere. Bachs Antwort: Mit brillantem Witz karikiert seine Musik ihre Kritiker und führt den Beweis, dass ihre Kunstfertigkeit dem Genuss des Hörers überhaupt nichts in den Weg legt. Das Orchester, mit Pauken und Trompeten im prachtvollen Tutti ebenso wie in intim-kammermusikalischer Besetzung, lässt alle Farben der Bach‘schen Klänge leuchten. Sechs Gesangssolist*in nen bilden das miteinander streitende Personal.

PROGRAMM:

Johann Sebastian Bach (1685 –1750)

Dramma per musica „Geschwinde, ihr wirbelnden Winde“, BWV 201

Konzert für Oboe & Violine, BWV 1060a

MIT:

Vokalensemble und Kammerorchester des Instituts für Alte Musik an der HMTMH

Solist*innen der Gesangsabteilungen

Bernward Lohr (Leitung)

Prof. Dr. Ulrich Thieme (Moderation)

Eine Veranstaltung der Landeshauptstadt Hannover in Kooperation mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH)

Termin(e): 11.01.2020 
von 18:00 bis 20:00 Uhr
Ort

Galerie Herrenhausen

  • Herrenhäuser Straße 3a
  • 30419 Hannover
Preise:
10,00 Euro ermäßigt 5,00 Euro
Vorverkauf:

Die Tickets berechtigen am Veranstaltungstag zum Eintritt in den Großen Garten innerhalb der regulären Öffnungszeiten.
Alle Preise im Vorverkauf zzgl. Gebühren. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn; nur Barzahlung möglich.

Blick in den schmuckvollen Hauptsaal der Galerie Herrenhausen © Hassan Mahramzadeh