Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Hilary Hahn und das Houston Symphony Orchestra

Die Ausnahmegeigerin spielt Musik von Leonard Bernstein am 18. März im Hannover Congress Centrum.

Eine junge Frau hält eine Violine in der Hand. © Peter Miller

Hilary Hahn

Dirigent, Komponist, Pianist, Musikvermittler, Aktivist – mit Sicherheit war Leonard Bernstein, dessen Geburtstag sich in diesem Jahr zum 100. Mal jährt, eine der prägendsten Figuren der Musikwelt im 20. Jahrhunderts. Wie keinem anderen ist es ihm gelungen die Grenzen zwischen Unterhaltung und Hochkultur verschwimmen zu lassen und den Elfenbeinturm Klassik für viele Menschen zugänglich zu machen, ohne dabei jemals seine Qualitätsansprüche zu verraten. Sein Jahrhundertmusical West Side Story, das bis heute ein Kassenschlager ist, darf natürlich im Tribute-Konzert vom Houston Symphony Orchestra unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada am 18. März im Kuppelsaal des Hannover Congress Centrums nicht fehlen.

Antonin Dvorák

Eine ganz andere Facette seines Schaffens stellt die Serenade für Solovioline in der souveränen Interpretation von Hilary Hahn dar, während Dvoráks 7. an die großen Zeiten Bernsteins am Dirigentenpult der besten Orchester der Welt erinnert.

Programm

Bernstein
Sinfonische Tänze aus "West Side Story"
Serenade für Violine und Orchester

Dvorák
Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Termin(e): 18.03.2018 ab 19:30 Uhr
Ort

Kuppelsaal im HCC

  • Theodor-Heuss-Platz 1-3
  • 30175 Hannover
Preise:
95,00 €
85,00 €
70,00 €
45,00 €
30,00 €
15,00 €
alle Preise zzgl. VVK-Gebühr