HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

John Mayall und Band

Der "Godfather of Blues" kommt am 23. Oktober ins Capitol nach Hannover. Das Konzert ist eines von acht Zusatzkonzerten im Herbst, um die der britische Sänger seine März-Jubiläumstour zu seinem 85. Geburtstag ergänzt. Er hat sein neues Album "Nobody told me" im Gepäck.

John Mayall kehrt anlässlich seines 85. Geburtstages wieder zurück auf europäische Bühnen. Mit "Nobody told me" stellt der nimmermüde Blues-Songwriter das neueste Werk in einer langen Reihe von über 60 Album-Veröffentlichungen vor.

Stargitarristen mit an Bord

Für sein neues Album "Nobody told me" hat John Mayall einige seiner Lieblingsgitarristen gewonnen, Gastauftritte beizusteuern. Darunter sind Joe Bonamassa, Todd Rundgren, Larry McCray, Alex Lifeson und Steven van Zant. Die texanische Gitarristin Carolyn Wonderland ist kürzlich zur Band gestoßen und John Mayall hat mit ihr auf dieser Tournee zum ersten Mal eine weibliche Leadgitarristin in seiner Formation dabei.

Blues-Songwriter mit Legendenstatus

Der Blues-Songwriter hat in seiner sehr langen Karriere reihenweise Künstler beeinflusst und um sich geschart. In Eric Clapton fand er beispielsweise schon früh einen Seelenverwandten. Diese historische Vereinigung gipfelte 1966 in dem ersten Hitalbum der Band "John Mayall & The Bluesbreakers". In John Mayalls Formation spielten nacheinander diverse große Gitarristen, darunter Peter Green (gründete schließlich Fleetwood Mac), Mark Almond (Marianne Faithfull), Mick Taylor (danach Rolling Stones) und Harvey Mandel (vorher Canned Heat).

Bevor er im Fahrwasser des aufkommenden Blues-Fiebers in Großbritannien in den frühen 60ern endlich mit Gleichgesinnten Musik machen konnte, war er gewissermaßen seiner Zeit voraus. Als Dreißigjähriger kündigte er seinen Job als Grafikdesigner und zog nach London, wo er die Band "The Bluesbreakers" gründete. In 1969 sorgte John Mayall für Aufregung in den USA, als er sich mit dem akustischen Live-Album "The Turning Point" eine goldene Schallplatte verdiente. Von da an zog er an die amerikanische Westküste und stellte dort neue Formationen zusammen.

In den 1980ern organisierte er eine Reunion der originalen "Bluesbreakers" und nahm danach mit wechselnden Bandmitgliedern eine Reihe Alben auf, darunter das grammynominierte "Wake Up Call". Seitdem ist John Mayall unermüdlich weiter aufgetreten und hat Alben aufgenommen.

Termin(e): 23.10.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Capitol

  • Schwarzer Bär 2
  • 30449 Hannover
Preise:
Freie Platzwahl 43,95 €
Vorverkauf:

Einlass: 18:30 Uhr