Konzerte

Christian Tetzlaff spielt Schostakowitsch

Musik russischer Komponisten steht auf dem Programm des Sonderkonzerts mit dem renommierten Geiger und der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung von Andrew Manze am 17. Februar im Großen Sendesaal des NDR.

Christian Tetzlaff

Im Sonderkonzert am 17. Februar im Großen Sendesaal des NDR mit dem Starviolinisten Christian Tetzlaff und Chefdirigent Manze erklingt Musik, die tief in die Seelen zweier russischer Komponisten blicken lässt.

Schostakowitsch und Tschaikowsky

Im Vergleich zu Schostakowitschs wesentlich häufiger gespieltem Erstem Violinkonzert wirkt das an diesem Abend aufgeführte Zweite Violinkonzert eher karg. Doch verbirgt sich hinter dieser Kargkeit eine tiefe Empfindsamkeit. Genau das richtige Werk also für den sensiblen Klangästheten Christian Tetzlaff. Und auch dies verspricht ein emotionales Highlight zu werden: Andrew Manze widmet sich der berühmten "Pathétique". Bisher war der Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie nur sehr selten mit Tschaikowskys Musik zu erleben.

Das Konzert im Radio

Das Konzert wird live übertragen auf NDR Kultur.

Programm

Dmitrij Schostakowitsch
Violinkonzert Nr. 2 cis-Moll op. 129

Peter Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 "Pathétique"

Besetzung

Andrew Manze Dirigent
Christian Tetzlaff Violine
NDR Radiophilharmonie
 

Termine

17.02.2022 ab 20:00 Uhr

Ort

NDR, Großer Sendesaal
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover

Der Vorverkauf für das Konzert beginnt, anders als angekündigt, erst am Freitag, 21. Januar, um flexibel auf die Covid-Infektionslage reagieren zu können.