Konzerte

Ingo Metzmacher dirigiert die NDR Radiophilharmonie

Musik von Strauss und Plate steht auf dem Programm der Konzerte mit dem hannoverschen Dirigenten am 12. und 13. Januar im Großen Sendesaal des NDR.

Intendant und Dirigent: Ingo Metzmacher

Wenn Ingo Metzmacher ein Konzertprogramm zusammenstellt, wird es immer spannend. In den Konzerten am 12. und 13. Januar im Großen Sendesaal des NDR Landesfunkhauses am Maschsee hat der vielfach ausgezeichnete Dirigent brandneue Musik seines Kollegen Anton Plate im Gepäck: "Libération" für Sopran und Orchester. Als Kontrast hierzu erklingen Richard Strauss' "Metamorphosen", das musikalische Vermächtnis eines 80-Jährigen angesichts der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg.

Anton Plate

Sowohl Metzmacher wie auch Plate sind der Stadt Hannover biografisch eng verbunden. Der eine, Metzmacher, wuchs hier auf, studierte an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und übernahm 2016 die Leitung der KunstFestSpiele Herrenhausen. Der andere, Plate, stammt aus Hildesheim, hat aber seit seinem Studium das musikalische Leben in Hannover wesentlich geprägt: als Dozent, Dirigent, Pianist und natürlich durch seine kompositorische Arbeit. Für Metzmacher und dessen Hamburger Silvesterkonzertreihe "Who Is Afraid Of 20th Century Music?" schrieb er mehrere Kompositionen. Nun folgt in Hannover die Uraufführung von "Liberation". Die Solo-Partie übernimmt Marlis Petersen. Sie ist international sowohl im klassischen Koloraturfach wie auch als Interpretin zeitgenössischer Musik eine der führenden Sopranistinnen unserer Zeit. 2020 wurde sie von der Zeitschrift "Opernwelt" zum vierten Mal zur Sängerin des Jahres gekürt und erhielt darüber hinaus den Opus Klassik als Sängerin des Jahres.

Richard Strauss

Eine ganz andere Blickrichtung, in die Vergangenheit nämlich, nehmen Strauss' "Metamorphosen" ein. Dieses Werk für 23 Solostreicher entstand als Auftragsarbeit für den Schweizer Mäzen Paul Sacher in den letzten Kriegswochen. Für Strauss bedeutete der Verlust wichtiger Musikstätten in München und Dresden gleichzeitig den Untergang einer Kultur, die er maßgeblich mitbestimmt hatte. Diese Abschiedsstimmung fangen die "Metamorphosen" mit ihrem ständigen Abwägen und Variieren des Ausgangsmaterials ein. Ganz am Ende zitiert Strauss den Trauermarsch aus Beethovens "Eroica".

Programm

Richard Strauss
"Metamorphosen" Studie für 23 Solostreicher

Anton Plate
"Liberation" für Sopran und Orchester

Besetzung

Ingo Metzmacher Dirigent
Marlis Petersen Sopran
NDR Radiophilharmonie

Termine

12.01.2023 ab 20:00 Uhr

13.01.2023 ab 20:00 Uhr

Ort

NDR, Großer Sendesaal
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
30169 Hannover

53,00 €

44.00 €

35,00 €

26,00 €

12,00 €

alle Preise zzgl. VVK-Gebühr