HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Konzert des MHH-Symphonieorchesters

Die Pianistin Elisabeth Brauss ist die Solistin beim Konzert des MHH-Symphonieorchesters am 1. Juli in der Medizinischen Hochschule.

Mendelssohn Bartholdys Hebriden-Ouvertüre, Mozarts 9. Klavierkonzert und Tschaikowskis Schwanensee-Suite stehen auf dem Programm des Konzerts des Symphonieorchesters der Mediinischen Hochschule Hannover (MHH) unter der Leitung von Volker Worlitzsch am 1. Juli im Hörsaal F der Medizinischen Hochschule Hannover. Solistin in Mozarts Klavierkonzert ist hannoversche Nachwuchspianistin Elisabeth Brauss.

MHH-Symphonieorchester

Das MHH-Symphonieorchester wurde 1978 von Professor Dr. Walter Stangel, dem damaligen Leiter der MHH-Transfusionsmedizin, gegründet und hat sich unter seiner organisatorischen Leitung zum voll besetzten Sinfonieorchester entwickelt. Den Kern des Orchesters bilden Studentinnen und Studenten sowie Bedienstete der MHH, hinzu kommen Studenten und Berufstätige anderer Universitäten und Berufsgruppen. Die musikalische Arbeit erfolgt projektbezogen und erstreckt sich in der Regel über das laufende Semester. Regelmäßige öffentliche Konzerte, zu denen hochkarätige Solisten verpflichtet werden, sichern dem Orchester einen festen Platz im Kulturleben der Stadt Hannover.

Elisabeth Brauss

Im Alter von 6 Jahren begann Elisabeth Braus ihre Ausbildung in der Klavierklasse von Dr. Elena Levit, von 2007 – 2010 war sie Studentin am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH). Von 2008 – 2010 war sie in Hannover Studentin in den Klavierklassen von Dr. Elena Levit und Prof. Matti Raekallio, seit 2010 studiert sie an der HMTMH in der Klavierklasse von Prof. Bernd Goetzke. Elisabeth Braus hat zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen.

Sie gastiert international regelmäßig u.a. in der Elbphilharmonie Hamburg, am Mariinksy Theater in St. Petersburg, in der Tonhalle Zürich, im Barbican Centre in London, am Konzerthaus Berlin, beim Heidelberger Frühling oder beim Schleswig-Holstein Musik Festival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Als Solistin konzertiert Elisabeth Brauss mit Orchestern wie dem hr-Sinfonieorchester, dem BBC Scottish Symphony Orchestra, der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen, der NDR Radiophilharmonie Hannover, den Dortmunder Symphonikern und den Bochumern Symphonikern.

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy
Die Hebriden oder Die Fingalshöhle op. 26

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Es-Dur, KV 271

Piotr Iljitsch Tschaikowski
Schwanensee-Suite op. 20a

Termin(e): 01.07.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Medizinische Hochschule Hannover

  • Carl-Neuberg-Straße 1
  • 30625 Hannover
Preise:
Der Eintritt ist kostenlos.

Das Konzert findet auch statt am Sonntag, 30. Juni, in der Aula der Freien Waldorfschule Hannover Maschsee.

Veranstaltungsort ist Hörsaal F der Medizinischen Hochschule Hannover.