HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Kris Barras: Der Blues-Rock-Gitarrist der Stunde

Der ehemalige Mixed-Martial-Arts-Kämpfer rockt am 10. März im Lux die Bühne. 

Bereits als Kind entdeckte der im britischen Devon geborene Kris Barras zwei Leidenschaften für sich: die Gitarre und Mixed Martial Arts.

Später, als Jugendlicher, hatte er bereits in mehreren Bands gespielt, ein Album in Philadelphia aufgenommen und war zweimal die amerikanische Ostküste entlang getourt.

In seinen frühen 20ern trat die Musik aber in den Hintergrund, da er mehrere Angebote für größere MMA-Kämpfe erhielt. Er reiste um die Welt, lebte in Las Vegas und Thailand.

Der Blues-Rock-Gitarrist der Stunde in Großbritannien

2014 hängte er seine Sportlerkarriere dann an den Nagel, um sich verstärkt seiner Musik zu widmen. Mittlerweile ist Kris Barras zweifelsohne der Blues-Rock-Gitarrist der Stunde in Großbritannien: Noch vor drei Jahren spielte er vor nur 50 Leuten, aber innerhalb nur eines Jahres verzehnfachte sich seine Live-Anhängerschaft. Er supportete 2017 Beth Hart und Joanne Shaw Taylor und unterzeichnete einen Plattenvertrag mit der Mascot Label Group.  

Das Label-Debüt "The Divine And Dirty" erschien 2018 und erreichte Platz 1 der Charts bei Amazon und ITunes sowie Platz 3 der UK-Blues-Charts.

Barras ist außerdem seit 2018 Frontmann von Super Sonic Blues Machine, einer Supergroup, die unter anderem mit Billy F. Gibbons (ZZ Top), Steve Lukather (Toto), Warren Haynes (Go’vt Mule), Walter Trout und Eric Gales zusammenarbeitet.

Barras' Support: "Black River Delta"

Als Support von Barras fungieren die Schweden "Black River Delta", eine Band, die man eher aus nordamerikanischen Gefilden erwartet; aber das Trio zeigt seit seiner Gründung eindrucksvoll, dass man auch in Skandinavien weiß, wie Blues Rock buchstabiert wird. 

Termin(e): 10.03.2020 ab 20:00 Uhr
Ort

Lux

  • Schwarzer Bär 2
  • 30449 Hannover
Preise:
26,00 € ggf. zzgl. Gebühren
Vorverkauf: