HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Krisiun

Ab zum Headbangen ins MusikZentrum: Die brasilianische Death-Metal-Band Krisiun lässt es am 11. April in Hannover krachen. Das Konzert ist Teil ihrer Tour "Slaying Steel Over Europe 2020". Supports: Gruesome und Vitriol.

Aktiv seit 1990 und bekannt für wütende Klassiker wie "Black Force Domain" (1995), das 2000er Meisterstück "Conquerors Of Armageddon" und das "Southern Storm"-Album (2008), sind die Markenzeichen der Band Krisiun seit jeher verrückte Tempi, fast unmenschliches Drumming und brüllende Vocals, die jeglichen Sinn für Hooks oder Melodie negierten. Während Krisiun im Laufe der Jahre extrem technisch und in Bezug auf Grooves und Rhythmen vielfältiger geworden sind, sind sie stets bemüht, einen Full-On-Death-Metal-Angriff abzuliefern. Trotzdem erkannten Alex, Max und Moyses 2015 nach "Forged In Fury", dass ein anderer Ansatz notwendig war.

Für das Album "Scourge Of The Enthroned", das 2018 erschienen ist, entschieden sich Krisiun daher erneut für eine schnellere und extrem wilde Platte. Der Titeltrack des elften Studioalbums erinnert an die Dringlichkeit und Kraft des Debütalbums. In Sachen Sound wollte die Band einen organischen Klang erschaffen, bei dem alles auf natürliche Weise aufgenommen und wiedergegeben wird.

Support: Gruesome und Vitriol

Begleitet werden die brasilianischen Brüder auf ihrer Tour von Gruesome – den Erben von Chuck Schuldinger und Death – sowie von Vitriol aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.

Termin(e): 11.04.2020 ab 19:30 Uhr
Ort

MusikZentrum Hannover

  • Emil-Meyer-Straße 26-28
  • 30165 Hannover
Preise:
Vorverkauf 22 € zzgl. aller Gebühren
Vorverkauf:

Einlass: 19:00 Uhr