HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Konzerte

Lary und Gäste

Voller Gegensätze ist der Akustik-R&B, den Sängerin Lary am 28. Mai im Lux präsentiert.

"Hart fragil" – der Titel des aktuellen Albums von Lary frönt dem Gegensatz. Lary hat gelernt, dass einzig ehrliche Varianz authentisch ist. Denn vermeintliche Widersprüche halten sich nur auf den ersten Blick. Genauer betrachtet sind sie Teil unserer Vielschichtigkeit als Menschen.

Zweites Album: "Hart fragil"

Seit ihrem Debütalbum "Futuredeutschewelle" (2014) sind ein paar Jahre vergangen. 2018 hat Lary das zweite Album herausgebracht: "Hart fragil" handelt von Abgründen, die direkt vor Lary lagen. Lary verliert sich in dem Leben, das sie lebt, in dem Lifestyle, der sie umgibt. Und ist gleichzeitig abgestoßen von alldem. Sie erzählt von Liebe, Trauer, Lebenslust. Irgendwo zwischen digitaler Selbstdarstellung und ewiger Sinnsuche, zwischen vermeintlichen Widersprüchen und einem stimmigen Ganzen.

Die Songs wirken in der Summe ihrer Komposition ähnlich zerrissen, wie die Sängerin sich durchs Leben bewegt: Gitarren aus Spaghetti-Western und Postpunk, Quentin-Tarantino-Schwere und Synthesizer. Und doch ergibt auch hier wieder die Gesamtheit das Bild. Die Richtung: düster melancholisch.

Von Gelsenkirchen nach New York nach Berlin

Larissa Sirah Herden, wie Lary bürgerlich heißt, ist 1986 in Gelsenkirchen geboren. Sie machte Abitur, studierte in Düsseldorf und ging irgendwann nach New York. Dort blieb sie kurz, sang in Bars und auf der Straße, modelte und jobbte hier und da. Vor gut sieben Jahren kam sie nach Berlin – und blieb. Auch weil sie Musik auf Deutsch machen wollte. Die Sprache mit ihrer eigensinnigen, düsteren Poetik ist ihr am nächsten. 

Termin(e): 28.05.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Lux

  • Schwarzer Bär 2
  • 30449 Hannover
Preise:
Vorverkauf 16,00 € zzgl. aller Gebühren
Abendkasse 20,00 €
Vorverkauf:

Einlass ab 19:00 Uhr