Konzerte

Lina Maly

Lina Maly kommt am 26. August mit wunderschönen Melodien, melancholischen Texten und mit unverkennbarer Stimme in den Biergarten bei Hannover 78.

 

Die SängerinLina Maly

Lina Maly veröffentlicht 2019 mit "Könnten Augen alles sehen" nicht einfach nur ein zweites Album. Sie etabliert sich auch weiter als starke, eigenständige Künstlerin, als Streiterin für die Schönheit des Unperfekten und als Instanz der Aufrichtigkeit in der deutschen Popmusik. Mit einem starken Album im Rücken und einer nahezu ausverkauften Tour ebbt Linas Aufwind auch Anfang 2020 nicht ab. Die Neuauflage ihres Songs "Als Du gingst" erlebt einen zweiten Frühling in der Social-Media-Welt und für den 6. "Giraffenaffen Sampler" nimmt sie das Kinderlied "Mio mein Mio" auf, das einst von Benny Andersson und Björn Ulvaeus (ABBA) im schwedischen Original für den gleichnamigen Astrid-Lindgren-Film als Titelsong geschrieben wurde. 32 Jahre Seite 8 von 9 später hat Lina nun die Ehre mit ihrer Kollegin Laila Nysten und unter Zustimmung und Hilfe von Benny Anderson die erste, offizielle deutsche Version zu erarbeiten.

Außergewöhnliche Intimität

Aufgenommen und ausproduziert werden die Stücke jeweils mit Beteiligung ihrer Liveband in den HushHush Studios Hamburg und legen damit gleichzeitig den Grundstein für ihre nächste Veröffentlichung. In dem gewachsenen Umfeld und einer vertrauten Atmosphäre entstehen eine Handvoll Songs, die durch analoge und reduzierte Instrumentierungen eine außergewöhnliche Intimität herstellen und im September 2020 als "HushHush / Hamburg" EP veröffentlicht werden.

Schwermütige und doch hoffnugsvolle Melange

Nachdem Lina Maly mit diesen zurückgenommenen Arrangements verzauberte und trotz der akustischen Reduzierung einen Schwung relevanter Playlistencover einheimsen konnte, kündigt die 23-Jährige umgehend für den Winter 20/21 eine weitere Veröffentlichung an: Für die "Winter" EP entstanden in Kooperation mit HipHop Produzent Dead Rabbit (u. a. Marteria, Samy Deluxe) aus dem Green Berlin Umfeld Songs, die die musikalischen Welten der beiden zu einer teils schwermütigen, aber dennoch hoffnungsvollen Melange verschmelzen lassen. Lina, die auf der einen Seite ihre melancholischen Texte, unverkennbare Stimme und wunderschönen Melodien einbringt, und Dead Rabbit, der es auf der anderen Seite versteht, mit Unterstützung von Kontrabassist Johannes Keller eine Atmosphäre zu erschaffen, die kaum passender zu der "dunklen Jahreszeit" sein könnte. Die EP erschien im Januar. Und es geht direkt weiter: Für Sommer 2021 wird bereits ein neues Album erwartet.

Corona Regeln

Buchbar sind Plätze in 2er-Stuhlgruppen. Da die Tickets personalisiert sein müssen, läuft der Vorverkauf nur über die Internetseiten www.livingconcerts.de oder www.eventim.de; eine Abendkasse wird es nicht geben. Besucherinnen und Besucher legen am Einlass ihre personalisierten Tickets und Personalausweise vor. Für das notwendige Erfassen der Kontaktdaten wird die Luca-App eingesetzt.

Zum Hygienekonzept gehört neben den vorgeschriebenen Abständen zwischen den Stuhlgruppen, markierten Laufwegen und anderen Maßnahmen ausnahmslos für alle Gäste eine Maskenpflicht bis zum Sitzplatz (Atteste werden nicht akzeptiert). Da sich die Corona-Verordnung kontinuierlich verändert, bittet Living Concerts alle Besucherinnen und Besucher, sich vor einem Konzert auf der Internetseite www.livingconcerts.de zu informieren, ob gegebenenfalls weitere Vorschriften zu berücksichtigen sind (zum Beispiel bestimmter Maskentyp oder Schnelltest). Wer sich krank fühlt, wird dringend gebeten, zu Hause zu bleiben und das Konzert nicht zu besuchen – eine Umpersonalisierung der Tickets ist möglich.

Termine

26.08.2021 ab 20:00 Uhr

Ort

Acht & Siebzig
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2
30169 Hannover

VVK

24,00€ ggf. zzgl. Gebühren

Einlass: 19 Uhr