Konzerte

Malakoff Kowalski

Mit dissonant-eruptiven pianistischen Aphorismen verwandelt der hochgelobte Komponist den Lindener Club Feinkost Lampe am 26. Mai in einen Konzertsaal der besonderen Art.

Malakoff Kowalski

„Was ich weiß: Meine Eltern wurden in Teheran geboren, ich bin in Boston zur Welt gekommen, ich bin in Hamburg aufgewachsen, und ich lebe heute in Berlin. Ich liebe nichts so sehr wie die Musik. Alles andere sind Fragezeichen, Ausrufezeichen, Gedankenstriche.“ So lautet eine Selbstbeschreibung des Pianisten und Komponisten Malakoff Kowalski.
Die Feuilletons schwärmen von ihm als „Meister der Behutsamkeit“ und „Ausnahmemusiker, der die Menschen mit seiner Musik hypnotisiert“, Weggefährte Chilly Gonzales nennt seine Musik „suchterregend“. Und Igor Levit lobte: „Ferruccio Busoni sagte einst: ‚Musik ist tönende Luft.‘ Genau das ist diese Musik. Höchst wundervoll tönende Luft.“

Von der Miniatur zur großen Form

Als Einflüsse führt Kowalski Brahms, Skrjabin und Frederic Mompou sowie den Jazz der Fünfziger- und Sechzigerjahre an. Seine eigene Musik – mittlerweile festgehalten auf sechs Alben – war zuletzt geprägt von reduziert-ruhigen, aber auch unaufgelösten Klangmalereien und einer Tonsprache von konzentrierter Suggestivkraft, von bewusst der Versunkenheit geschenkten Pausen. Mit seinem neuen Album „Piano Aphorisms“, mit dem er seine Klavier-Trilogie vervollständigt, vollzieht der Komponist nun die Abkehr vom Miniaturhaften hin zur großen Form und präsentiert eine dissonant-eruptive, düstere, widerspenstige Sonate in vier Sätzen. An diesem Abend wird er den kleinen Laden in einen Konzertsaal verwandeln und in fast völliger Dunkelheit neben den „Piano Aphorisms“ auch Auszüge aus der Klaviersuite „Onomatopoetika“ (2020) und aus dem Album „My First Piano“ (2018) inszenieren.

Passendes vom Plattenteller

Vor und nach dem Konzert legt das Team Wandkontakt Klangtupfen und Soundgemälde auf.

Weitere Informationen

Infos zu Tickets und Hygienekonzept gibt es bei Feinkost Lampe.

Termine

26.05.2022 ab 21:00 Uhr

Ort

Feinkost Lampe
Eleonorenstraße 18
30449 Hannover

Eintritt

12,00 €

Einlass ab 20 Uhr