HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Lesungen & Vorträge

Markus John & Thorsten Encke begegnen Theodor Lessing

Bereits ausverkauft: Als Rezitator kommt am Sonnabend, 4. Juli, um 20 Uhr ein guter Bekannter nach Hannover zurück, um sich ein weiteres Mal mit dem hannoverschen Philosophen und Publizisten Theodor Lessing (1872-1933) zu beschäftigen: Schauspieler Markus John, Ensemblemitglied am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, ist durch seine Gastrollen am Schauspiel Hannover in guter Erinnerung.

Nach "Maria Stuart" war er hier zuletzt in "Trutz" nach dem Roman von Christoph Hein zu sehen. Der in Hannover lebende Komponist, Dirigent und Cellist Thorsten Encke war bereits Partner von Markus John bei der im letzten Jahr aufgeführten literarisch-musikalischen Auseinandersetzung mit Theodor Lessings 1911 erschienener Kampfschrift "Der Lärm – Eine Kampfschrift gegen die Geräusche unseres Lebens".

Im Zentrum der Theaterhof-Lesung, die Thorsten Encke am Cello musikalisch bereichern und interpretieren wird, stehen Essays, die Theodor Lessing in den Jahren 1926 und 1928 in "Meine Tiere" und "Blumen" veröffentlicht hat. Diese literarischen Miniaturen ‒ geistreiche, seelen- und humorvolle Tierporträts und Naturbeobachtungen ‒ dienen Lessing als Ausgangspunkt für überraschende Reflektionen über den Menschen und den Zustand der Welt.

Weitere Informationen unter www.schauspielhannover.de

Termin(e): 04.07.2020 ab 20:00 Uhr
Ort

Schauspielhaus

  • Prinzenstraße 9
  • 30159 Hannover
Preise:
Eintritt: 12 Euro
Ermäßigter Eintritt: 8 Euro

Ausverkauft, ggf. Restkarten! Theaterhof-Lesung unter freiem Himmel: Markus John & Thorsten Encke begegnen Theodor Lessing

• Hannover Aktivpass: Eintritt frei
• Karten sind nicht übertragbar (bitte Ausweis mitnehmen) und nur im Vorverkauf erhältlich über schauspielhannover.de oder + 49 511 9999 1111 (Mo – Fr 10:00 – 18:00 Uhr)
• Keine Abendkasse vor Ort
• Der Abo- und Kartenservice ist zusätzlich eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn telefonisch erreichbar.
• Der Theaterhof ist barrierefrei erreichbar.
• Die Veranstaltungsdauer beträgt in der Regel 60 bis 90 Minuten.
• Am Einlass können Getränke erworben werden.
• Mund- und Nasenbedeckung beim Einlass und in den Foyers
• Warme und wetterfeste Kleidung/Decken und Sitzkssen etc. bitte selber mitbringen.
• Kurzfristige Programmänderungen vorbehalten